Gerhard Laukötter's Blog

Archiv für den Monat September 2019

Sozialer Wohnungsbau Beim Nachbarn wird ein Dach zerstört. Das erscheint zunächst recht unerhört. Ein Gartenhaus wird zur Ruine und das aus kreativer Miene. Was dann entsteht, bewegt Fantasie Chaos braucht es hier irgendwie. Als erstes muss das Dach wohl weichen – setzt dem Entschluss ein klares Zeichen. Unter den Platten kommt Vergangenes ans Licht Wespenarchitektur auf einmal besticht. Als halbe Kugel präsentiert sich ein Nest – In Jahren gealtert aber immer noch… Weiterlesen

Nur Verzicht bringt Licht Staatliche Politik schafft ihn wohl nicht: einen drastischen, ehrlichen Wachstumsverzicht. Dem Klimawandel wird nur ein wenig entgegengewirkt. Ein fernes Ziel auf einer langen Strecke markiert. Wohlstand und Wachstum werden beschworen. Nur eine boomende Wirtschaft ist scheinbar geboren, die Umwelt zu schützen, das Klima zu bessern, damit schmelzende Eispole nicht Küstenstädte verwässern. Mit der aktuellen Politik wird fast gar nichts gelingen. Sie wird nur noch rascher Probleme näher bringen…. Weiterlesen

Beerenauslese Die Sonne meinte es gut mit den Trauben. Sobald sie erröten, Amseln sie rauben. Doch sind alle Beeren nun mal sehr rund. Da fallen beim Angriff sehr viele zum Grund. Dort platzen sie auf, der Saft quillt heraus. Das lockt viele Fliegen zum süßklebrigem Schmaus. Auch späte Wespen riechen den leckeren Brei- kommen minütlich zum Schlachtfest herbei. Als größter Verzehrer aus dem Insektenreich landen Hornissen hier und fressen sogleich. Besonders sind… Weiterlesen

Detailverliebt Wie ich in eine Blüte blicke, Neugierde in die Tiefe schicke, erkenne ich oft ein Detail, an dem betrachtend ich verweil. Ein Bündel Fäden eng verleibt sich an dem Blütenboden zeigt. Kleine Körner kleben dicht gedrängt, bis Pollen bald ins Freie sprengt. Alle Falten sind sehr zart behaart, was keineswegs an Schönheit spart. Diese Blüte kommt an sich zu spät, weil sich das Jahr zum Herbste dreht. Kommt früh der Frost… Weiterlesen