Der Abfall grünt

Der Abfall grünt

Zu einer fernen Insel zielte die Reise,
geködert durch erschreckend günstige Preise.
Flugreisen machen nur schlechtes Gewissen –
doch möchte man blühbunte Flecken auch nicht missen.
Ist man erst dort, berauscht das ach so fremde Bild.
Vom Meer umwogen bleiben Inselnächte mild.
Der Urlaub ist längst wieder ins Vergangene gerückt.
Weitere Fahrten haben die Sinne erneut verzückt.
Bei Wanderungen wird schon mal ein Same abgepflückt –
der wird später in heimatliche Erde reingedrückt.
Vieles keimt, macht einen frechen Wachstumsversuch.
Doch kalter Winter schließt sich so manches Buch.

Organischer Abfall – alles ,was unseren Tieren nicht schmeckt,
wird Schicht um Schicht auf den Kompost gedeckt.
Das allermeiste verrottet, wird zu Humus bald vergütet.
Hin und wieder wird dort aber auch ein Samen wach bebrütet.
Dann wächst aus dem Haufen eine Pflanze rein ins Licht.
Ihre Herkunft erkennt man anfänglich noch nicht.
So auch geschehen in diesem sommerheißen Jahr.
Da wuchs aus dem Gitter etwas, fremdlich, sonderbar. Weiterlesen