Vom Werden und Vergehen

Vom Werden und Vergehen

Ich hatte Pilze für dieses Jahr längst abgeschrieben.
Bei anhaltender Dürre sind sie ratlos im Boden geblieben.
Verharrten dort sehnsüchtig auf ihr Lebenselixier –
all diese seltsamen Wesen zwischen Pflanzen und Getier.
Endlich lieferten dunkle Wolken ergiebige Güsse
Vertrocknete Bäche flossen wieder hinab in die Flüsse.
In verbrannten Wiesen kehrte saftiges Grün zurück.
Auch der Regenwurm fand im Erdreich sein altes Glück.

Es regnete weiter. Selbst der wasserferne Untergrund wurde nass
und im myzelreichen Bodenhorizont tut sich endlich was.
Pilze erwachen jetzt sehr schnell zur Fortpflanzungslust.
Zu Ende geht nun auch bei den Pilzliebhabern der Sammelfrust.
Auf einer Pferdekoppel habe ich gestern zahllose Tintlinge gesehen.
Ich fuhr eilig im Auto und blieb deshalb nicht stehen.
Doch heute hatte ich Zeit, schwang mich aufs Rad.
Viel Neugierde steckte in mir und die Kamera war parat.

Was war da nur in den letzten Tagen aus dem Boden geschossen!
So einen Anblick hab ich schon lange nicht mehr genossen.
Mancher Tintling drückte aus der Erde gerade mal erbsengroß
Bei den uralten Pilzen längst schwarze Sporentinte floss.
Zwischen der eben begonnenen Pilzgeburt
macht solch ein Tintling bald seinen Entwicklungsendspurt.
Binnen weniger Stunden treibt der Fruchtkörper in die Höh.
Bald zerfällt dieser Pilz. Wenn ich dann vor ihm steh,
blicke ich nur noch auf einen klebrig schwarzen Rest,
der seine Herkunft so kaum noch erkennen lässt.
Werden und Vergehen zeigt sich hier am Wiesenrand,
wo ich heute Hunderte Schopftintlinge fand.
Für den Pilz ist das hier eine fantastische Zeit.
Er ist für weiteres Leben unglaublich oft bereit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: