Adventzauber

Adventzauber

Advent, Advent –
wer den lateinischen Wortstamm kennt,
der weiß, dass Ankunft hier gemeint –
auch wenn man Weihnachten verneint.
In der Mauerritze wächst ein Kraut ,
das heute ziemlich anders schaut.
Umkrustet sind die grünen Blätter
feineisig weiß vom kalten Wetter.
Das Zimbelkraut ist schön bereift,
weil Winterliches um sich greift.
Beim Anblick denk ich fast an Sterne-
nicht die aus Zimt, die aus der Ferne.
Verzaubert erscheint mir hier das Bild,
das Fantasie tief aus mir spielt.
Dabei ist Nebel nur gefroren,
sind kleine Eiskristalle geboren,
die sich am Rande aufgestellt,
auf die das Morgenlicht nun fällt.
Zarter Schmuck verändert dem die Welt,
dem diese Kleinigkeit gefällt.
Advent heißt heut, Winter klopft an.
Vielleicht bleibt er dann irgendwann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s