Weihnachtsupdate

Weihnachtsupdate

Was ist geblieben von Weihnachten –
wenn über siebzig verstrichene Jahre
dieses Ereignis heute betrachten?
Die christliche Manschette zeigt sich
inzwischen reichlich verschmutzt.
Der Klerus hat von seiner Sündhaftigkeit
eigentlich immer schon gewusst.
Der holde Knabe im lockigen Haar –
viel zu oft Objekt priesterlicher Begierde war.
Die Bethlehemidylle mit Krippe und Stall
bleibt aber Theaterkulisse auf jeden Fall.
Weihnachten trennt sich immer mehr
von dem verjährten christlichen Fest.
Von allem was war, bleibt nur ein Märchenrest.
Doch auch in diesem gewandelten Licht
verzichten wir auf Weihnachten nicht.
Jeder braucht Rührung, Gefühle, manchmal sogar Kitsch
Weihnachten gibt dazu gerade den richtigen Titsch.
Romantische Lieder durchwühlen sanft die Seele.
Eingekauft wird so lange, dass auch gar nichts fehle.
In den Räumen brennen besonders viele Kerzen
Mancher kaut auf gefüllten Lebkuchenherzen.
Ein Weihnachtsbaum gehört in jede gute Stube.
Zum Roastbeef kommt Remoulade aus der Tube.
Kinder werden von Geschenkbergen erdrückt,
dass die Freude darüber besonders Eltern beglückt.
Am Ende sind viele Flaschen, Töpfe und Köpfe leer.
Zurück bleiben schöne Stunden in einem Abfallmeer.
Glühwein, gebrannte Mandeln dazu etwas „Stille Nacht“ –
der Liedtext reicht gerade noch bis zu „oh wie lacht“!
Am Ende ist diese Weihnacht schon wieder Geschichte –
und macht dieses Update schnell zunichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s