Einartig

AckerEinartig

Und wieder ist der Boden nackt…
– Auch wenn mich stets die Wut noch packt –
Hab ich gelernt, dass oft geschieht,
was nur den Vorteil in sich sieht.
An diesem Felde – grad bestellt -,
hängt nicht das Schicksal dieser Welt.
Im Boden liegt nun Gerstenkorn.
So geht die Fruchtfolge von vorn.
Es soll nur eine Pflanze sprießen
Nichts andres darf ins Kraut hier schießen.
Die eine Art wird hoch gezüchet.
Das Beikraut spritztechnisch vernichtet.
So funktioniert die Landwirtschaft.
Ihr Tun bleibt somit ungestraft.
Weiterlesen

Weißer Riese

BovistWeißer Riese

Ab August, meist im September
Geh ich öfter zu der Weide.
Da ich mich dann gut remember
An den Pilz im weißen Kleide.
Kommt er hoch, fehlt im der Hut.
Kugelig schaut er nach oben.
Jung im Fleisch schmeckt er sehr gut
Dann will ihn die Küche loben.
Immer größer wächst die Frucht
Bald ist er fast kürbisgroß.
Wer gern einen Riesen sucht :
Der Bovist ist ein Koloss.
Weiterlesen

Astern

HerbstasternAstern

Sie können wahrlich lange warten,
Eh ihre Blüten bunt erstrahlen.
Sonst sinkt das meiste welk im Garten,
Wenn Astern satte Farben malen.
Von Bäumen braune Blätter fallen.
Jed Sommerschmuck hat ausgedient.
Wie Birnen auf den Boden prallen,
wird der mit Faulem dicht vermint.
Bei dieser trüben Herbsttristesse
Zaubern die Astern ihr Gesicht.
Vermischen Farben mit Finesse
Und leuchten froh im späten Licht.
Da gibt es lila, rote Töne
Ein sattes Gold ist auch dabei.
Weiterlesen

Planktontische Welten

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPlanktontische Welten

Gestern Nachmittag war mir danach
in die Wasserwelt
eines Teichtropfens einzutauchen.
Der Mikrokosmos erzählt
von ruhelosen Geistern.
Verschwundene Bilder werden wach:
Geschöpfe zu sehen,
für die wir optische Hilfen brauchen.
Die Augen sind zu schwach,
in die Welt des Kleinen zu gehen.
Unter dem Mikroskop
vom Dunkelfeld bestrahlt
beginnt der Tanz der Vampire.
Tauchen und schwinden Tiere
schwerelos, gläsern beschalt.
Weiterlesen

Schade!

ApfelschwemmeSchade!

Was blühte es im Mai so toll.
Nun hängen Apfelbäume voll.
So schwer ist manche Früchtelast,
dass letztlich bricht der ganze Ast.
Der Apfelwickler – das ist schade –
Sorgt tausendfach für kleine Made.
Die lässt den Apfel vorher reifen –
Im Fruchtfleisch gibt es braune Streifen.
Der Madenapfel früher fällt
Sein Körper dabei oft zerschellt.
Weiterlesen

Die zweite Chance

MädesüßDie zweite Chance

Im Juni ja da ärgere ich mich,
Da wird mein Bach entkrautet.
Was dann passiert, das kenne ich
Und „Unterhaltung“ lautet.
Wasser- und Bodenverbände
Tun hier nur ihre Pflicht.
Denn ihre Traktorhände
Die kennen Reue nicht.
Die Ufer müssen leiden.
Der Schnitt nimmt alles fort.
Wuchs gilt es zu vermeiden –
Rasiert wird dieser Ort.
Es wollte so schön blühen
Der Saum am Wasserrand.
Doch alles Wuchsbemühen
Zerstört durch Unverstand.
Weiterlesen