Am Sonnenhut

Kleiner Fuchs
Am Sonnenhut

Dem blass gefärbten Sonnenhut
Dem steht der Kleine Fuchs recht gut.
Der Schmetterling saugt Blütensaft.
Das ist für ihn wie Motorkraft.
Im Flatterflug spät im August
Hat er auf süße Blüten Lust.
Dort zeigt er gern sein Schuppenkleid
Öffnet die Flügel dafür breit.
Die Sonne wärmt das schöne Tier
Sein Rüssel saugt das Elixier,
das ihm die Pflanze offeriert
und auf Befruchtung spekuliert.
Weiterlesen

Pflaumenfreuden

PflaumenPflaumenfreuden

Der Pflaumenaugust ist nun da –
Ich meine nicht den dummen Narr,
auf den man zielt mit faulen Pflaumen
sondern der, der beglückt die Gaumen.
Am Zwetschgenbaum färben sich Früchte
Erst violett dann pflaumenblau
Im Reifen steigern sich die Süchte,
Wenn ich das süße Fruchtfleisch kau.
Ob Eierpflaumen, Reneclauden
Ob Zwetschge, Pflaume, Mirabell –
Was Maden hat, fällt früh zu Boden –
Der Rest ist kulinarisch Quell
Für sommerliche Köstlichkeiten,
die wir so gerne zubereiten.
Weiterlesen

Muckefuck

WegwarteMuckefuck

Ich fand an einem Kompostplatz
Zichorien – Kaffeeersatz.
Erst waren es nur grüne Pflanzen.
Sie glichen Pflücksalat im Ganzen.
Die setzte ich in unsren Garten
Wollte ihr Wachstum da erwarten.
Sie bildeten schnell große Blätter
Und wuchsen bei dem warmen Wetter
Im August richtig in die Höhe,
dass ich bald viel Knospen sehe.
Ein wunderbares Himmelblau
Stielt andren Blüten fast die Schau.
Weiterlesen

Lithographie

FlechtenLithographie

Überall, wo Felsen brechen,
wo Gestein in Stücke reißt,
zeigen sich erst raue Flächen.
Leben auf Granit hier beißt.
Endlos Jahre müssen streichen –
Wind und Wetter helfen mit –
Bis Gestein lässt sich erweichen.
Das ist irgendwann der Schritt
Hin zu der Lebendigkeit.
Auf den Felsen wachsen Flecken –
Erst nur eine Winzigkeit –
Bis sie sichtbar Flächen decken,
da vergeht noch ewig Zeit.
Weiterlesen

Schneckenbilder

SchneckenpaarSchneckenbilder

Bisher war dies kein gutes Jahr
Für nackte & möblierte Schnecken.
Der Sommer brachte heiß Gefahr
Und manches Tier früh zum Verrecken.
Die Feuchte liebt das Weichtier sehr,
Da schleimt es nicht nur nächtens.
Es schmeckt ihm grüner Blattverzehr,
denn alles wächst so rechtens.
Als Kind nahm ich manch Schneckenhaus
Behutsam in die Hand.
Bald schaute wohl ein Köpfchen raus
Vier Fühler ich dran fand.
Weiterlesen