Das Moor – hat seine Schuldigkeit getan

MaismoorDas Moor –
hat seine Schuldigkeit getan

Oh traurig ist`s übers Moor zu gehen –
Nichts wabert und wankt unter den Füßen
Früher da gab’s bunte Birkhühner zu sehn.
Der Gagelstrauch ließ würzig grüßen.
Am schwarzen Wasser hell Wollgras blinkt.
Diese Zeiten sind leider vorbei.
Der torfige Grund nicht mehr haltlos schwingt
Kein Blaukehlchen sitzt auf dem Ei.
Der Torf wurde vor Jahrzehnten geklaut
Verbrannt oder in Gärten verstreut.
Die feuchte Idylle ist längst abgebaut –
Was kaum jemand wirklich bereut.
Weiterlesen

Sommerblues

OLYMPUS DIGITAL CAMERASommerblues

Ein Herbstwind fegt durch Sommerzeiten
Treibt erstes Welkes vor sich her.
Frühreife Fallobst-Süßigkeiten
Locken die Wespen zum Verzehr.
Im Gemüsebeet ist hoch getrieben
Der Rest vom grünen Kopfsalat.
Radieschen, die verschont geblieben,
sie blühen nun und bringen Saat.
Manch Blatt am Strauch zeigt Fraßeswunden.
Ein andres machte Rostpilz braun.
Den Maden klare Äpfel munden.
Weiterlesen

Moonlight Shadow

MondlichtMoonlight Shadow am Gartenteich

Ein überwarmer Tag wird müde.
Um zehn Uhr abends breitet sich schon viel mehr der
Dunkelheit über das Ufergesträuch des Gartenteiches als noch zur Mitsommerzeit.
Vom Inneren des Backhauses lasse ich einige liebgewonnene
Oldies abspielen: „Mysterious“ steht auf dem Cover.
Nach „Adiemus“ und noch weiteren kirchenmusikhaften Songs
Höre ich aus den im Röhricht versteckten Lautsprechern
Mike Oldfields „Moonlight Shadow“ – ein Stück das mir bereits
Anfang der Achtziger Jahre wegen seiner beschwingten
Melodie kaum aus dem Kopf gehen wollte.
Weiterlesen

Herbstboten

Herbstboten

Vom Juli bleiben noch drei Tage.
Die Sommersonn kocht gnadenlos.
Die Bremse setzt sich an die Wade
Bluthunger scheint wohl riesengroß.
Ich treff sie gut – sie fällt ins Gras.
Doch andere lautlos landen.
In mir da steigert sich der Hass
Auf alle Stechviehbanden.
Im Garten seh ich manch Tristess
Am Boden Kirschenleichen.
Die Hitze macht den Pflanzen Stress,
dass Blätter früher bleichen.
Weiterlesen