Start verschoben

Start verschoben

Start verschoben!
Dieser Befehl kam von ganz oben.
Eigentlich waren alle Samen flugbereit.
Doch dann änderte sich ihre Departurezeit.
Etwas Mairegen hat schon genügt,
dass diese Fallschirmflotte
erst mal am Boden liegt.
Es brauchte nur etwas frischen Wind –
gar nicht mal wie das himmlische Kind –
der hätte die wundervollen Flugkörper
einfach mit sich gerissen.
Kinderpustebacken früh schon wissen,
wie toll Löwenzahnsamen
fliegen, gleiten und schweben. Weiterlesen

Verheißungen

Verheißungen

Wer jetzt in Apfelblüten schaut,
in Gedanken die süße Frucht schon kaut.
Der Baum zeigt sich im schönsten Kleid
ist für die Zukunft ganz bereit.
Verheißungsvoll die blühende Pracht –
hinter der vielleicht manch Apfel lacht.
So eine Blüte braucht viel Lebensglück.
So manches ändert vielleicht ihr Geschick.
Wird frostig kalt eine Frühlingsnacht,
verliert der Baum, was fruchtig macht.
Vergisst die Biene einige Blüten,
können diese keine Äpfel ausbrüten.
Hat es geklappt, ist die Befruchtung geglückt,
eine andere Gefahr im Baume tickt. Weiterlesen

Entfernter Lebensraum

Entfernter Lebensraum

Nur mit Wasser kann Leben entstehen.
Wenn wir den Spuren des Wassers nachgehen,
erreichen wir auch die Grenzregionen,
wo nur noch letzte Arten wohnen.
Aus dem Meer wanderte das Leben hinauf aufs Land.
In dem nun süßen Wasser da fand
eine neue Evolution bald statt,
die reiche Vitalität begründet hat.
In Bächen, Flüssen, Tümpeln und Seen
ist seitdem sehr viel Lebhaftiges geschehen.
Regen- und Schmelzwasser versickern im Bodengrund,
Nur ein Teil davon saugen die Pflanzen mit dem Wurzelmund. Weiterlesen

Nichts als Kulisse

Nichts als Kulisse

Ein kleines verschlafenes Dorf an der Ankerbucht
mit Einwohnern, die man vergeblich hier sucht.
Liegt hier der Wilde Westen nah am Meer?
Doch dieses Bild das täuscht leider sehr.
Auf Malta sonnt sich dieser versteckte Ort –
einstiges Geschehen ist schon lange fort.
In nur siebzig Tagen wurde damals erbaut,
dieses kleine Idyll, das märchenhaft ausschaut.
Für einen Film wurde Szenen hier abgedreht,
Die pittoreske Kulisse bis heute noch steht.
Touristen kommen und sehen sich gern an,
was ein Robby Williams einst hier getan. Weiterlesen

Bewegtes Stillleben

Bewegtes Stillleben

Wellenstaffeln plätschern unaufgeregt.
Nächtlicher Sturm hat sein Temperament abgelegt.
Verlassen wirkt hier die Badebucht.
Vergeblich man hier etwas Menschheit sucht.
Schilder sind unübersehbar positioniert
Im Alter eines an Emaille verliert.
Ein zweites hängt bunt belehrt den Gast,
welche Qualle im Meer
du besser nicht anfasst.
Manche der Medusen,
die im Mittelmeer schweben,
können über Nesselzellen
allerstärkste Gifte abgeben. Weiterlesen

Von oben betrachtet

Von oben betrachtet

Von oben betrachtet präsentiert sich ein wirres Spiegelmosaik –
doch gehört hier vieles näher gerückt in den Augenblick.
Blendet man in Gedanken alle blinkenden Flächen weg,
dann wäre diese Landschaft – wie früher- ein schöner Fleck.
Ich schwebe gerade hoch über Siziliens Südküste,
was mich schon allein innerlich aufregen müsste.
Doch, was sich mir unten am Boden vielhundertfach zeigt,
führt dazu, dass mein Blutdruck noch höher steigt.
Was da unter dem Glasdächerverbund gerade heranreift,
sind Tomaten vielleicht oder Erdbeeren, die morgen so mancher greift,
wenn er seinen Einkaufwagen mit allerlei Essbaren füllt –
jedes einzelne Stück davon oft mit Plastik ganz umhüllt. Weiterlesen