Gerhard Laukötter's Blog

Ertrunkene Täler Von oben herabschauen sollte man oft nicht – doch manches erscheint dort in einem anderen Licht. Ich war mal wieder einer von vielen Überfliegern mit Wanderschuhen an den unteren...

Als ob vom Himmel Farben regnen Unser Nachbar ist sehr kreativ Was hier zu sehen – etwas schief ist ein in den Raum gestelltes Objekt, das sich befreit zum Himmel reckt....

Eisvogel Einen Eisvogel wollte ich schon immer einmal aus der Nähe sehen. Heute sollte dies geschehen. Sein stahlblaues Gefieder zeigt sich leider aus keramischem Ton. Das wusste ich aber vorher schon....

Leben erwacht Ein Menschenwerk wie eine Mauer ist erst mal tot – doch nicht von Dauer. Was anfangs sauber und adrett zusammengefügt im Mörtelbett, das ändert bald schon sein Gesicht nur...

Im Schneetau geboren Das bisschen Schnee von gestern taut. Was dottergelb hervor hier schaut, sind Winterlinge deren drei – sehnen den Frühling schon herbei. Vor Tagen föhnte warm das Wetter. Aus...

Winterliches Wolkenfeuer Kurz vor Sonnenuntergang am 21. des Januar war viel Wolkenfeuer da: Cirrusflöckchen am Firmament, in denen die Abendröte lichterloh brennt. Kalt ist Luft, jeder Hauch aufgebraucht heißes Licht am...

Geknickt Was mein Auge im Schnee erblickt, ragt einsam aus dem Teich – total geknickt. Ich ahne kaum, was es mal war. Doch spätes Schicksal kommt mir nah. Stolze Blätter im...

Einfach nur hängen lassen Einfach nur hängen lassen im Wind – die Blüten der Haselnüsse sind oft im Januar schon pollenreif. Doch nun kommt Frost, bringt manchmal Reif. Da heißt es:...

Ewig eisfrei Januarkälte friert uns ein. Jetzt nützt nicht mal der Sonnenschein, um Wasser flüssig zu erhalten Die ganze Umwelt will erkalten. Der Teich im Garten spiegelt blank Die Frösche ruhen...

In der Gosse gelandet In der Gosse gelandet ist heute Morgen mein Blick. Ein Rest vom gestrigen Regenstück bleibt nun eiskalt gefangen in kristallener, gläserner Pracht seit letzter Nacht. Auf einmal...