Gerhard Laukötter's Blog

Nebeltücher Wer webt hier nächtens weiße Bänder? Wer haucht den Atem durch die Luft? Wer schafft solch schwebende Gewänder? – die feine Kunst, die jäh verpufft, wenn Sonnenstrahlen sie durchdringt. Der...

Hühneraugen Wer an Hühneraugen denkt, meist seine Blicke auf die Zehen senkt. Hier entstehen böse Reibungsflächen, rote Beulen, die nur so vor Schmerzen stechen. Ich denke an alte Zeitungsreklame vom Hühneraugenpflaster...

Dahinter? Zum wievielten Mal stand ich da und sah zum klaren Sternenhimmel empor diesem riesigen Tor vom Horizont zum Zenit. Eine endlose Weite Länge und Breite sind irdene Maße für eine...

Oktoberlibellen Viel Birnenlaub fällt buntgegerbt Herbstastern lila grüßen Der wilde Wein heiß durchgefärbt Walnuss rollt mir zu Füßen. Die Sonne bricht durch Wolkenspalt erhellt den müden Garten. Bald tanzt die erste...

Ein Stück vom Schuppenbaum Ein Stück vom Schuppenbaum führt zurück den Traum um 300 Millionen Jahre Zeit eine kleine Unendlichkeit. In warmen Sümpfen wuchsen Bärlappe hoch. Zwischen solchen Bäumen da flog...

Gestandene Frau Auf was ich gerade eben schau, ist eine durchgebrochene Frau. Aus Ton ist die Figur gemacht. Beim Windstoß hat es dann gekracht. Der Körper brach so in zwei Teile....

Buchenrotschwanz Beim Quittensammeln auf der Gartenwiese saß eine Raupe – so gelb wie diese. Nur ein hinteres Haarbüschel war leuchtend rot ein schöner Anblick, der sich mir bot. Eine gelbe Raupe...

Septemberfrühling Der Tag, als endlich doch der Regen kam – nachdem die Dürre fast schon alles Leben nahm – liegt nun gut drei, vier Wochen wohl zurück. Das ersehnte Wasser war...

Leinkraut Spät im Sommer, im Herbst aber früh treffe ich Löwenmäulchen – ich kenne sie schon aus den ersten Kinderjahren. Von diesen Blüten ja da waren schnell kleine Sträußchen zusammen gepflückt....

Kastanien blühen am 11. September Seit wenigen Tagen wird es zaghaft wieder grün. Fast Aufgegebenes fängt noch mal an zu blühn. Schier endlose Dürre hat die Natur irritiert, dass sie ihre...