Uralt Verdörrtes

Uralt Verdörrtes

Im Küchenkeller gut versteckt
ziemlich spinnwebenstaubverdreckt
da stand ein Glas, das war randvoll
und Trockenobst wohl speichern soll.
Es waren Äpfel, die vor Jahren
als Scheibchen heiße Luft erfahren.
Trocken verdörrt wurden Apfelsorten,
die lecker waren auf Sonntagstorten,
die gelagert zahlreich kühl in Kisten
im Winter kaum Geschmack vermissten.
Ein Teil vom Boskoop, Gravensteiner
wurde getrocknet klein und kleiner.
Am Ende blieben dünne Scheiben,
die runzlig dann in Gläsern bleiben. Weiterlesen

Am Boden

p1140456Am Boden

Am Boden liegen fast wie gesät
herrliche Äpfel novemberspät.
Der gute Baum hat sich so angestrengt
hat alle Kraft in sein Obst gelenkt.
Die beste Herbstsonne lachte sie reif.
Heut zuckert sie frostig der erste Reif.
Am Boden liegt hier ein Apfelmeer –
doch leider fehlt hier fast jeder Verzehr.
Es kommen zwar Vögel, die fressen sich satt,
was kaum einen Einfluss auf die Menge hat.
Keine wollte sie ernten – sie fielen vom Baum
eine alte Apfelsorte – ein Bio-Traum. Weiterlesen

Herbstbuntes

rote ÄpfelHerbstbuntes

Wer malt seit Tagen knallrot Äpfel bunt?
Sie leuchten weit wie Weihnachtsschmuck.
Früchte so schwer und fast kugelrund,
dass bei jedem festen Daumendruck
mir frischer Saft spritzt feucht entgegen.
Nicht jede Sorte reift mit anderen zugleich.
vielwochenlanger Erntesegen
macht Gaumen froh, aromareich.
Birnen erröten dagegen seltener nur.
Sie lieben braune, gelbe Reifetracht.
Bei einigen bleibt immergrün die Fruchtkultur
Da knick ich ab mir zuckersüße Pracht.
Der Wilde Wein versinkt in purpurrote Töne
Der Ahornbaum verzaubert Blätter polychrom. Weiterlesen