Seltsame Blüten

Seltsame Blüten

Vor Wochen zog mich doch sehr in den Bann,
wie ein uralter Kaktus plötzlich kann
noch Blütenknospen spät austreiben.
Darüber wollte ich gerne schreiben.
Nach sechzig Jahren war es endlich soweit:
der Silberkerzenkaktus steht bald im Blütenkleid.
Zwischen dem Knospenspitzenentdeckungstag
eine gefühlte halbe Ewigkeit wohl lag,
bis dann die Blüte so eben nur aufgebrochen,
da lagen tatsächlich sechs volle Wochen.
Aus der Knospe wuchs langsam ein schuppiger Stiel.
Er wurde immer roter und versprach mir so viel.
In Gedanken sah ich schon eine Riesenblüte
Kakteenglück der allerhöchsten Güte.
Gestern wuchs aus dem Stielende was sehr Zartes hervor,
strebte länger und länger ins Freie empor. Weiterlesen

Plötzlicher Haustod

P1130580Plötzlicher Haustod

Vor unserer Tür da stirbt ein Haus.
Das Ganze schaut recht traurig aus.
Seit gestern beißt ein Bagger Stücke
und immer größer wird die Lücke.
Das Haus war sicher hochbetagt.
Die Baudemenz hat auch genagt.
Man hat die Pflege lang vergessen.
Wer es zuletzt noch hat besessen,
der lebt im Heim – dort gar nicht schlecht.
Am Haus pickt grob der Mauerspecht.
Was hat das Haus bis heut erlebt –
ein Haus, das morgen nicht mehr steht?
Kurz nach dem Krieg ist es erbaut.
Da hat man auf den Preis geschaut.
Im Wohlstand wuchs das kleine Haus.
Man baute es dann weiter aus.
Lieferte das Haus uns Zeitberichte,
wäre es auch Familiengeschichte.
Was von dem Haus dann übrig blieb,
hatte am Ende kein Mensch lieb. Weiterlesen

Raupen

img060Raupen

Bis in die Puppen fressen
Jegliche Figur vergessen
Der Bauch quillt dick und rund
Is(s)t dennoch meist gesund.
Raupen schnetzeln tief im Kohl
Fühlen sich dort pudelwohl.
Raupen lieben Salatblätter
Werden davon immer fetter.
Raupen nagen selbst an Nesseln,
an die sie sich mit Seide fesseln.
Im Erdenreich sind Engerlinge
Beim Wurzelfraß stets guter Dinge.
Viele Raupen sind nicht schön –
andre ganz hübsch anzusehn.
Im Innern ihrer Raupenhaut
Sich Neues bald zusammenbaut
Wenn im Puppenbett sie ruhn,
haben sie oft gut zu tun.
Heißt es doch, sich ganz zu ändern
Von der Mitte zu den Rändern. Weiterlesen