Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Wurmstichig Da ist ein Wurm drin! Das Mädchen wirft den Apfel hin. Da hat sich schon wer durchgefressen und mitten in dem Obst gesessen. Da ist ein Wurm drin – welch ein Blödsinn! Würmer sind kopflose Gestalten, die sich im Boden gern aufhalten. Mit lauter Ringeln dicht an dicht, der Körper durch die Krume bricht. Meist zeigt der Wurm sich blass bis rot. Berühmt ist er wegen dem Kot. Was da im… Weiterlesen

Dirty Pink Lady Es war der achte Schöpfungstag, da gab der Herrgott endlich nach. Er schuf noch einen Apfel mehr vollkommen makellos und dabei sehr wunderhübsch auch anzuschauen. Diesen sollte man anbauen. Am ersten Apfel – ihr wisst doch dies: endete plötzlich das Paradies. Der neue Apfel ist ganz ohne Makel: sein Genuss ohne jedes Debakel. Pink Lady wird der Süße genannt – ist inzwischen weltweit bekannt. Was wurde mit der Genetik… Weiterlesen

Dreikönigsäpfel Morgen zum Dreikönigsfest Man für die Not gern sammeln lässt… Voll reifer Äpfel hängt der Baum – Doch dieses interessiert wohl kaum. Bevorzugt werden süße Sorten Herangeschafft von fernen Orten. Auch Vögel lassen sie links liegen, weil wir ja keinen Winter kriegen. Der Baum hat sich ins Zeug gelegt Und alte Sorten gut gepflegt. Nur Fäulnis will die Äpfel fressen , solange jede Not vergessen. Januarsonn wärmt Apfelbacken, in die nicht… Weiterlesen

Vogeläpfel Den letzten beißen die Hunde – Solch ein Spruch macht öfter die Runde. Doch wenn ich das richtig bedenke, Sind die letzten Apfelgeschenke Den Vögeln, die hier geblieben, Zum süßen Verzehr beschieden. Verführerisch rot leuchten Backen, In die Drosselschnäbel tief hacken. Sind diese endlich mal satt, Kommen später an ihrer statt Ein Haufen von Spatzen geflogen –

Streuobstfliesen Die Früchte locken rot und reif schmecken so gut vom Baume. In dieser Zeit ich öfter greif Zu Apfel, Birn und Pflaume. Seit diesem Jahr ist Mia da und kann schon flüchtig krabbeln. Sie wird demnächst ein ganzes Jahr, Kann kauen und auch sabbeln. Die ersten Zähnchen kommen raus schimmern blankweiß im Gaumen. Die Enkelin, die kleine Maus Knabbert am eignen Daumen. Jetzt macht das Beißen richtig Spaß -. Will einen… Weiterlesen

Apfelgedicht Ein Apfelgedicht Das spricht Kernig und schlicht Über die gute Apfelfrucht, Die schon Eva versucht Im Garten Eden. Heute steht für jeden Eine Apfelsorte Am rechten Orte. In jedweder Region Sorgte die Pomologenpassion Für Apfelvielfalt. Es gab frühe wie späte. Adlige, Geheimräte Gaben den Namen.

Schade! Was blühte es im Mai so toll. Nun hängen Apfelbäume voll. So schwer ist manche Früchtelast, dass letztlich bricht der ganze Ast. Der Apfelwickler – das ist schade – Sorgt tausendfach für kleine Made. Die lässt den Apfel vorher reifen – Im Fruchtfleisch gibt es braune Streifen. Der Madenapfel früher fällt Sein Körper dabei oft zerschellt.

Blütenlotterie Ich seh vor lauter Blüten kaum Noch Äste von dem Apfelbaum. Nach viel zu langer Winternacht Da explodiert hier weiße Pracht. Vor Tagen schimmert es zartrot – Als Knospenbild wie es sich bot. Nun sind die Blüten aufgerissen bieten den Bienen Leckerbissen. Doch welche Blüte wächst zur Frucht? Welche wird gar nicht erst besucht? Befruchtung heißt die Lotterie. Wer Glück hat, weiß man vorher nie. Viel tausendfach die Blüten locken. Doch… Weiterlesen

Mittlere Reife Seit Wochen malt die späte Sommersonne an zarten Apfelwangen mit viel Wonne. Das Fleisch der Frucht Schmeckt süß wie sauer Und oft ist nur von kurzer Dauer der Hochgenuss im Apfelstück – Aromaglück. Wenn ich vom Ast „Prinz Albrecht“ streife, dann hat er grad die mittlere Reife. Er braucht jetzt noch Wohl ein paar Wochen Zum Backen, Dünsten oder Kochen. Dann zeigt er sich Weder hart noch weich Und ist… Weiterlesen

Apfelfall Seit Tagen fallen sie ins Gras Mit plumpem Aufprallton. Den Vögeln macht das großen Spaß. Sie picken fleißig schon. Die klaren Äpfel madenfies Sie reifen um so schneller. Der Baum sie einfach fallen ließ – Der Boden wird zum Teller.