Blütenfeuer

P1120324Blütenfeuer

Gehen meine Blicke heut in den Apfelbaum,
erleb ich dort nur Blütentraum.
Wohin die Augen auch nur blicken,
erschaudern sie fast im Entzücken.
Ein Blütenmeer vom Hauch umweht
ein Himmelweiß bis abends spät.
Gepaart mit Rosa eben nur
so schmückt sich vornehm die Natur.
Das Wetter stimmt, der Himmel blau
da machen Bienen bald Radau.
Wenn Abertausend Nektar schlürfen,
sie auch im Fluge brummen dürfen.
So manche dieser frischen Blüten,
die möchten heute nicht verhüten.
Sie warten innig, dass ein paar Pollen
rechtzeitig in die Narbe wollen.
Dann darf die Blüte weiter leben –
will uns im Herbst den Apfel geben. >

Blütenlotterie

ApfelblüteBlütenlotterie

Ich seh vor lauter Blüten kaum
Noch Äste von dem Apfelbaum.
Nach viel zu langer Winternacht
Da explodiert hier weiße Pracht.
Vor Tagen schimmert es zartrot –
Als Knospenbild wie es sich bot.
Nun sind die Blüten aufgerissen
bieten den Bienen Leckerbissen.
Doch welche Blüte wächst zur Frucht?
Welche wird gar nicht erst besucht?
Befruchtung heißt die Lotterie.
Wer Glück hat, weiß man vorher nie.
Viel tausendfach die Blüten locken.
Doch kaltes Wetter, das kann schocken.
Dann kommt der Pollen nicht zur Narbe
Und auch kein Apfel reift zur Farbe. Weiterlesen

Es blüht so früh

Es blüht so früh

Man glaubt es kaum
am ersten Apfelbaum
öffnen sich bei schönstem Wetter
rosarote Blütenblätter.
Es ist erst der 16. April.
Doch so manche Knospe will
als Blüte Sonne tanken –
dem Frühling sei zu danken.
Manch Kirsche, Birne, Pflaume
Die tragen noch am Baume
Ihr letztes Blütenkleid
Zu Ende geht die Zeit.
Bald sinken welke Reste
von ihrem weißen Feste.
Dass alles blüht zur selben Zeit,
ist doch eine Besonderheit.
Der Klimawandel ist wohl schuld
An Blütenknospenungeduld. Weiterlesen