Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Haubenlerchen Eigentlich war es ein Stück Unland. Denn niemand zur Zeit wohl fand eine Nutzung für dieses karge Erdenstück. Nicht nur ein Vogel fand hier sein Glück. Weit nach Südeuropa musste ich reisen, um solch eine Brache ehrlich zu preisen. Stand an diesem Ort irgendwann ein Haus? Wann kamen die Planierraupen heraus? Wurde alles dem Erdboden gleich gemacht – damit die Natur wieder kommt und langsam lacht? Spärlich sprießt etwas an Vegetation…. Weiterlesen

Kornblumenblau Kornblumenblau, wohin ich auch schau, sind die Feldraine geschmückt, wenn es mir glückt, sie noch zu finden. Denn Blühsäume schwinden schnell wie das Gletschereis – denn das Klima bleibt heiß. Als kleiner Knirps waren die Felder noch bunt. Schnell hielten meine Hände einen Bund aus Kornblumen, Kamille und Mohn. Er war als kindlicher Lohn für die liebe Mutter gedacht. Sie hat so dankbar gelacht. Heute finde ich das Kornblumenblau umglitzert vom… Weiterlesen