Dem Erdboden gleich machen

P1130594Dem Erdboden gleich machen

Alles dem Erdboden gleich machen,
zeugt oft von purer Zerstörungswut.
Leider sind es nicht immer nur leblose Sachen.
Zwischen den Trümmern fließt manchmal auch Blut.
Hier wird nur ein altes Haus abgebrochen.
Es stand längst leer und war lange verwaist.
Das Steinwerk liegt da wie tote Knochen.
Der Bagger am Ende alles niederreißt.
Ein Haufen Schutt den Boden bedeckt.
Er bleibt dort kaum länger liegen.
Der Schaufelmund sich zum Kipper reckt.
Der wird bald tonnenschwer wiegen.
Dem Erdboden gleich – das ist bald geschafft.
Nichts bleibt von dem Bau noch bestehen.
Im Boden eine tiefe Lücke klafft.
Heut Frühlingswinde hier wehen.

Dem Erdboden gleich machen – ist eigentlich so gut.
Schaue ich tief in den wilden Wald hinein –
was sich dort alles in der dünnen Erdenhaut tut,
bewegt 4,6,8 ja tausendfach das Bein.
Dem Erdboden gleich machen –
das ist eine unendliche Humusgeschichte. Weiterlesen

Plötzlicher Haustod

P1130580Plötzlicher Haustod

Vor unserer Tür da stirbt ein Haus.
Das Ganze schaut recht traurig aus.
Seit gestern beißt ein Bagger Stücke
und immer größer wird die Lücke.
Das Haus war sicher hochbetagt.
Die Baudemenz hat auch genagt.
Man hat die Pflege lang vergessen.
Wer es zuletzt noch hat besessen,
der lebt im Heim – dort gar nicht schlecht.
Am Haus pickt grob der Mauerspecht.
Was hat das Haus bis heut erlebt –
ein Haus, das morgen nicht mehr steht?
Kurz nach dem Krieg ist es erbaut.
Da hat man auf den Preis geschaut.
Im Wohlstand wuchs das kleine Haus.
Man baute es dann weiter aus.
Lieferte das Haus uns Zeitberichte,
wäre es auch Familiengeschichte.
Was von dem Haus dann übrig blieb,
hatte am Ende kein Mensch lieb. Weiterlesen