Schnirkelschnecken

P1000256Schnirkelschnecken

Wenn man sie aufsucht,
sind sie immer zu Haus.
Bei nieseligem Wetter
Kommen sie gern auch heraus.
Wie beim Wurm, sich im Nassen regen,
Dabei auch noch Kontakte pflegen,
Das ist ihre Daseinsdevise
Im Garten, am Saumrand der Wiese.
Ihre Körper gleiten sehr weich.
Sie sind am Schleime so reich.
Unter dem wulstigen Fuß
Bleibt Sekret stets im Fluss.
An der Stirn treten Fühler hervor
Hätte sie welche – dann vor dem Ohr.
Auf der Fühlerspitze erscheint,
Wie der Betrachter meint,
Ein kleiner schwarzer Fleck.
Fast wie ein Klümpchen Dreck.
Es sind aber Schneckenaugen,
die nicht allzu viel taugen. Weiterlesen