Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Nur ein Hühnerschiss Der Sonntagsmorgen grüßt fast blau. So wie ich froh nach draußen schau, entdecke ich auf meinem Weg vom Hühnerenddarm den Beleg. Eine Glucke läuft seit Tagen herum. Drei Küken sind nur selten stumm. Der Freilauf der Alleinerzieherin ist für den Garten nur Gewinn. Doch lässt es sich kaum hier vermeiden, dass diese Tiere auch ausscheiden. Hier liegt ein frischer Hühnerkot, der schillert bald in buntem Gold. Sein unverkennbar scharfer… Weiterlesen

Jakobiäpfel Was für eine Plage an jedem der frühen Augusttage kann man es kaum wagen, ohne großes Unbehagen unter den Apfelbäumen zu laufen. Denn da liegen sie zu Haufen: Die Klaräpfel – am Boden zerstört – wer die abertausenden Wespen überhört, nimmt sein Schicksal oft in die Hand, sowie er einen noch brauchbaren Apfel fand. Zwischendurch immer wieder ein Knall. Das bedeutet das Ende vom freien Fall. Weil das Obst – am… Weiterlesen

Nur nervig! Da hat man Zeit für etwas Ruh passend ein Sofa noch dazu. Müdigkeit bringt Schlafbegier Doch da besucht mich so ein Tier. Leis summend kommt es angeflogen Und landet dann in seichtem Bogen Mitten auf dem Nasenbein – Und das juckt schier ungemein. So wie der Störenfried erkannt, da fuchtelt wild bald meine Hand.