Eigenheim aus Pappmache

Eigenheim aus Pappmache

Viele Wespenarten wie Hornissen
alle bestens Bescheid wissen,
wie sie ein Nest bauen aus grauem Holz
Ein Eigenheim ist bald ihr Stolz.
Vom Weidenpfahl, vom alten Brett
da nagen sie von früh bis spät
das alte blasse Holzgewebe.
Vom Speichel gibt’s dazu die Klebe.
Sie kauen alles zu feinem Brei.
Der Nestbau startet Anfang Mai.
Die Paste trocknet zu dünnem Papier.
Ein Wabenbauwerk entsteht bald hier.
Aus Pappmache wachsen die Wände.
Mundwerkzeuge sind die Hände,
die diese Masse dann aufschichten,
und dabei farbig uns berichten,
welches Holz die Wespe gerade wählte. Weiterlesen

Drei Stacheln

Stichlinge (Brehm)Drei Stacheln

In vielen Teichen ist er heimisch
der stachelige kleine Fisch.
Bescheiden und recht anspruchslos
braucht unser Stichling Wasser bloß.
Die Laichzeit färbt das Männchen bunt.
Der Bauch zeigt rot, geschminkt der Mund.
Die Augen strahlen azurblau,
gefallen so der Stichlingsfrau.
Die Schuppen glänzen silberblank.
Bald wird der Fisch vor Liebe krank.
Er baut penibel dann sein Nest,
eh sich ein Weib auf ihn einlässt.
Weiterlesen