Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Vor dem Fall Das meiste ist längst weggefegt. An manchem Ast wird noch bewegt, was lang den Baum in Grün bekleidet, sich mehr und mehr nun unterscheidet von einstiger, frischer Jugendzeit. Zum Fallen ist das Blatt bereit. Das Sonnenlicht dunstweich getönt den Abschied heute sehr verschönt. Blätterleiber sanft durchstrahlt werden im Leuchten bunt durchmalt. Ob Orangengelb oder lichtes Braun die Blätter sind hübsch anzuschauen. Werbeanzeigen

Blattgold So monoton grün waren die Blätter Im Frühlings- und im Sommerwetter. Der Ahorn braucht sein Chlorophyll Photosynthese bleibt das Ziel. So sammelt er für sich die Kraft, die Wachstum immerzu dann schafft. Im Herbst da endet die Saison. Das Sonnenlicht sinkt früher schon. Die Nächte länger und taukalt Erwarten ersten Raureif bald. Der Ahorn wechselt sein Gesicht Gelbgolden strahlt er nun im Licht.

Oktoberfeuerwerk Ich weiß nicht, was soll das bedeuten, Dass Blätter so farbig sprühn. Wie ein Wunder sind unsere Breiten Im Herbste schön anzusehen. Ich hebe ein Blatt bunt vor Farbenrausch Es fiel grad vom Baume zu mir Der malerische Farbentausch Zeugt eigentlich von Begier. Das reichste Bild zeigt sich im Tod. Ein Feuerwerk beim Sterben. Das Blatt das sich so farbig bot, will nichts damit erwerben. Kein Käfer beißt, keine Larve frisst… Weiterlesen