Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Zaungeflecht Wirkt ziemlich schlecht dies Zaungeflecht. Wer Akkurates liebt, ja der vergibt dem Handwerk nicht. Der Draht verbricht in krumme Schlingen. Wird kaum gelingen, den Zaun zu straffen. Flüchtig geschaffen fehlt immer die Zeit für bessere Arbeit. Mehr war wohl nicht drin – machte auch keinen Sinn. Draht bleibt grob verleibt, zusammen geklaubt – jeder Feinheit beraubt. Werbeanzeigen

Auf Draht sein… Auf Draht sein wollen hier Kristalle. Der Nachfrost der erschuf sie alle. Der Stacheldraht – sonst böse schaut – zeigt glitzernd seine Winterhaut. Was spitz verletzend scharf abwehrt, ist von feinem Eise kalt begehrt. Gläserne Plättchen dicht an dicht fügen zusammen Raureifschicht. Heut zeigt die Kälte Zauberkräfte macht auf dem Draht kühle Geschäfte. Wie fast in Zucker eingetaucht, hat Frost sein Silber aufgehaucht. Auf Draht sein, war einst Revolution:… Weiterlesen