Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Im Regen Ich steh vor einem Erdbeerblatt, das gerade Wasser aufgefangen hat. Der Juli war so lang tropfenleer Nun klebt der Regen nass und schwer. Nach all dem Staub im Sommerwind erscheint dies Blatt fast wie ein Kind, das eben frisch ins Bad getaucht, weil es das reine Wasser braucht. Nach der Entbehrung ohne Regen will sich Erlösung endlich legen auf das gestresste Erdbeerblatt – ob es überhaupt Gefühle hat? Kann eine… Weiterlesen

Nach dem Regen Nach dem Regenschauer zeigen die Blumen schwere Trauer. Man könnte fast meinen: Knospen und Blüten weinen. Tränenkugeln hängen am bunten Kleid Manche platzen, zerfließen im Leid. Unter dem lastenden Wassergewicht der nasse Kelch bald zu Boden bricht. Zarte Härchen sonst wie Silberwatte fein haften am Körper, kleben gemein.