Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Fünf faule Birnen Fünf faule Birnen liegen gesellig auf der Mauer. Hier kommen keine Fliegen. Es gibt auch keine Trauer. Sie hingen, um zu reifen. Die Frucht war prall und groß. Ich konnte sie bald greifen – dann kam ihr Todesstoß. Schimmelpilze sind als Täter. für Birnenmord bekannt. Mal früher oder später nimmt Fäulnis überhand. Werbeanzeigen

Die Birne ruft! Die Birne ruft – fast alle Wespen kamen. Der tiefe Fall durch Morgenluft kannte am Ende kein Erbarmen. Am Boden lag frischgelber Brei. Die Form war sturzzerstört. Das Birnenfleisch lockte herbei, als hätten sie den Plumps gehört: Wespen, Hornissen wie auch Fliegen. Sie hocken nun ganz dicht gedrängt am süßen Tische ja da kriegen sie kaum Futterneid – so reich beschenkt. Es fallen wieder fast minütlich die Birnen; denn… Weiterlesen

Faules Ende Der Kürbis ist eine Beerenfrucht, die wirklich seinesgleichen sucht. Er rankt sich forsch durch seine Welt. und was ihm besonders gut gefällt, ist wohl ein Platz ganz in der Sonne nur unweit von der Regentonne. Die Pflanze hat enorm Appetit – Ein Komposthaufen hält sie fit. Da spreitet sie die rauen Blätter. Die gelben Blüten kommen später. Doch was am meisten imposant: die Früchte, Beeren wohl genannt. Hunderte Sorten zierlich… Weiterlesen

Ernteausfälle Da liegen sie die reifen Quitten, die am Boden noch um Kundschaft bitten. Kein Mensch, kein Tier zeigt Interessen. Wohl niemand will ihr Fruchtfleisch essen. Die Amsel, die sonst obstverliebt, im Herbst auch öfter Kohldampf schiebt, die schenkt der Quitte keinen Blick – schon gar nicht erst den Schnabelpick. Auch Mäuse nagen nicht an Quitten als Mahlzeit ziemlich ungelitten. Kennen die Früchte kein Erbarmen – nicht mal als Speise für die… Weiterlesen