Am Boden

p1140456Am Boden

Am Boden liegen fast wie gesät
herrliche Äpfel novemberspät.
Der gute Baum hat sich so angestrengt
hat alle Kraft in sein Obst gelenkt.
Die beste Herbstsonne lachte sie reif.
Heut zuckert sie frostig der erste Reif.
Am Boden liegt hier ein Apfelmeer –
doch leider fehlt hier fast jeder Verzehr.
Es kommen zwar Vögel, die fressen sich satt,
was kaum einen Einfluss auf die Menge hat.
Keine wollte sie ernten – sie fielen vom Baum
eine alte Apfelsorte – ein Bio-Traum. Weiterlesen

Ernteausfälle

P1130220Ernteausfälle

Da liegen sie die reifen Quitten,
die am Boden noch um Kundschaft bitten.
Kein Mensch, kein Tier zeigt Interessen.
Wohl niemand will ihr Fruchtfleisch essen.
Die Amsel, die sonst obstverliebt,
im Herbst auch öfter Kohldampf schiebt,
die schenkt der Quitte keinen Blick –
schon gar nicht erst den Schnabelpick.
Auch Mäuse nagen nicht an Quitten
als Mahlzeit ziemlich ungelitten.
Kennen die Früchte kein Erbarmen –
nicht mal als Speise für die Armen?
Kein Apfel der bleibt unverzehrt –
denn dieser ist und bleibt begehrt.
Auch Kirschen, Erdbeeren und Trauben
werden – wenn reif – selten verstauben. Weiterlesen

Kommensalen

P1220636Kommensalen

Ein laut Gesumm im Birnenbrei –
Die Süßigkeit verlockt,
Führt allerlei Insekt herbei
Am Fleisch manch Kiefer hockt.
In großer Zahl sind Goldfliegen,
nebst Verwandtschaft angereist.
Jede will was vom Zucker kriegen
Das Mus wird rasch verspeist.
Der Birnenbaum ganz Spender ist.
Er wirft sein Obst zu Erden.
Was weich versinkt grad auf den Mist,
Braucht nicht geopfert werden.
Die Pflasterbirne jäh zerschellt.
Aus schönster Form wird Brei.
Was tragisch in die Tiefe fällt,
Ruft Esser schnell herbei. Weiterlesen

Schade!

ApfelschwemmeSchade!

Was blühte es im Mai so toll.
Nun hängen Apfelbäume voll.
So schwer ist manche Früchtelast,
dass letztlich bricht der ganze Ast.
Der Apfelwickler – das ist schade –
Sorgt tausendfach für kleine Made.
Die lässt den Apfel vorher reifen –
Im Fruchtfleisch gibt es braune Streifen.
Der Madenapfel früher fällt
Sein Körper dabei oft zerschellt.
Weiterlesen

Süßer die Birnen nicht locken

WespenSüßer die Birnen nicht locken (2)

Süßer die Birnen nicht locken
Als zu dieser Spätsommerzeit.
Am Birnenmus fast friedlich hocken
Die Wespen im gelbschwarzen Kleid.
Sie nagen am süßen Fleische
Im innigen Schwesternverbund.
Man hört keine bösen Geräusche
Für Neid gibt es keinen Grund.
Sie fressen fast wie Maschinen
Und kauen in einem fort
Als wären sie fleißigste Bienen
Nur an einem falschen Ort.
Weiterlesen