Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Verflechtungen Wenn Algen auf Pilze, Pilze auf Bakterien zugehen, kann etwas Neues aus ihnen entstehen. Irgendwann wurden diese Liaisonen perfekt, haben Flechten für sich diese Welt entdeckt. Die neuen Wesen wachsen nun an fast allen Stellen. All ihre Zellen stammen aus zwei verschiedenen Quellen. So sind Flechten irgendwie halbe Pflanzen. Als halbe Pilze besitzen sie Zwitterformat. Manche Grün- oder Blaualge hat sich über eine Pilzbekanntschaft zur Flechte vereint.

Leben erwacht Ein Menschenwerk wie eine Mauer ist erst mal tot – doch nicht von Dauer. Was anfangs sauber und adrett zusammengefügt im Mörtelbett, das ändert bald schon sein Gesicht nur schöner wird es meistens nicht. Der Zahn der Zeit nagt an den Steinen Der Regen löst zumeist im Feinen. Frost sprengt hier und da eine Lücke. Der Mauer fehlen erste Stücke. Viel Staub landet auf diesen Bau. Was vorher farbig wird… Weiterlesen

Voller Flecken Flecken zu entdecken bringt oft Schrecken: denn sie erwecken den Eindruck fehlender Pflege. Sind die sichtbaren Belege. Hier ist nicht mehr alles rein wie auf diesem Stein. Orange, schwarz oder fast weiß – die Sonne strahlt ziemlich heiß – auf diesen kalkigen Brocken, auf dem die Flecken hocken. Es fehlt nicht an Reinlichkeit. Jeder Flecken lebt Lebendigkeit. Krustige Flechten wohnen in eher zufälligen Zonen auf der Wetterseite im Licht und… Weiterlesen

Überlebt Wenn jemand etwas überlebt, Das Schicksal Glück ins Leben bringt, Die Seele tief vor Freude bebt Und mancher Jubellieder singt. Manch Art wird selten – ist streng geschützt Wir wollen sie nicht verlieren. Die Hilfsmaßnahme, die auch nützt, dient Pflanzen wie auch Tieren. Überleben fällt nicht immer leicht Ausrottung wird geduldet. Wenn man im Zeitverlauf vergleicht, Der Mensch so viel verschuldet.

Lithographie Überall, wo Felsen brechen, wo Gestein in Stücke reißt, zeigen sich erst raue Flächen. Leben auf Granit hier beißt. Endlos Jahre müssen streichen – Wind und Wetter helfen mit – Bis Gestein lässt sich erweichen. Das ist irgendwann der Schritt Hin zu der Lebendigkeit. Auf den Felsen wachsen Flecken – Erst nur eine Winzigkeit – Bis sie sichtbar Flächen decken, da vergeht noch ewig Zeit.