Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Vom Fleische befreit Vom Fleische befreit sind die Kirschen und Pflaumen. Ihr Süßes Gewebe erfreute die Gaumen. Zurück blieben nur noch Stiele und Steine. Der traurige Rest am Boden findet Freunde wohl keine. Manch Kirsche landete im Drosselrachen auch Starensemble machen aus jeder roten Kirschenfrucht mit ihrer Schnabelwucht ein Schlachtfeld unterm Kirschenbaum. Zum Albtraum wird das Vogelpack aus Kirschen bald nur Früchtehack Der nackte Stein bleibt unverdaut. Ein wenig blässlich er ausschaut…. Weiterlesen

Was bleibt dem Tier erspart? Ein traurig Thema das belebt nun grad die Osterzeit. Am Osterei die Sünde klebt im Kükenschredderstreit. Es ist der helle Wahn, was aus dem Ei uns schlüpft. Ob Henne oder Hahn: Ein Start ist gleich missglückt. Möchten wir Eierleger, sind Gockel ein Problem. Grillen wir Leiber lieber, sind Hennen nicht genehm. Ein Massenmord gasunterstützt befreit von falschen Tieren. Denn alles, was uns nur nicht nützt, muss beim… Weiterlesen

Fleischeslust In den Prospekten sind da ganz viele Seiten, Wo sie das Tote lukullisch toll aufbereiten. Ob Hühnchen, Schwein, Kalb oder Rind, damit ich was Leckeres zum Schmoren find, Wird Zartheit und Geschmack lustvoll angepriesen – Im Hintergrund blühen oft bunte Wiesen. Fleisch gibt es heute im Sonderangebot Der kleine Preis wird dabei puterrot. Wer da nicht zugreift, der ist und bleibt dumm Zum Filet vielleicht noch ein Gläschen Mumm. Die Werbung… Weiterlesen