Nummulithen – Linsensteine

Nummulithen – Münzensteine

Wieder einmal hatten meine Trödelspürgänge –
an denen ich leider immer noch hänge –
einen kleinen hübschen Erfolg für mich.
Das Glück lässt mich nicht im Stich.
Ein etwa eigroßer Stein
fesselte mich ganz gemein.
Für einen Euro war er schnell zu haben –
ganz eintönig beige seine Farben.
Übersät war der Stein von feinsten Kreisen.
Sie sollten sich als Spiralen später erweisen.
Gleich wusste ich, es ist ein Fossil.
Vielleicht waren Einzeller hier im Spiel.
Unter der Lupe wurde es grandios.
Die Strukturen ließen mich nicht mehr los.
Ein Buch half mir, des Rätsels Lösung zu finden.
Bei Foraminiferen die Erkenntnisse münden.
Kammerlinge wie man sie auch nennt
sind heute noch zu 10 000 rezent.
40 000 sind in ewigen Meeren verschwunden.
Nummulithen haben sich im Kalkstein gefunden.
Ihre Wohnstadt ein Spiralgehäuse
offenporig wie eine große Reuse.
Scheinfüßchen aus Plasma können hinaus.
So bleibt beweglich das hübschzarte Haus. Weiterlesen