Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Mater unser Mater unser Du bist nicht im Himmel Sondern auf Erden. Geehelicht wird dein Name Dir oft genommen. Dass dein Wille geschieht, Wo immer hier auf Erden, Ist lange nicht erreicht. Du kochst uns unser Mahl Lebenslänglich. Vergibst der Männer Schuld, Doch sie bleiben die Schuldigen. Werbeanzeigen