Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Lärmbrei Weil nun die schöne Märzensonne So herrlich warm den Lenz belacht, Da nutze ich mit aller Wonne Die Liege, die mir Muße macht. Wie ich so in das Helle schaue, merk ich so Lautes um mich rum. In meinen Ohren da verdaue Ich viel Geräusche und Gebrumm. In meiner Nähe zwitschert leise Die Heckenbraunelle im Sopran. Viel frecher ist da doch Frau Meise – Sie schimpft recht barsch mit ihrem Mann…. Weiterlesen