Glückspilze

FliegenpilzGlückspilze

Wie aus dem Nichts da schießen
Pilze aus Erdenschichten.
Bis Blumen üppig sprießen,
Muss Sonnenschein viel richten.
Was sich im Wald ganz pilzlich zeigt,
hat Röhren, oft Lamellen.
Sie dienen nur der Fruchtbarkeit
bis Sporen sich einstellen.
Wird jemand Glückspilz hier genannt,
lächelt Fortuna immerzu.
Sorgen sind ihm meist unbekannt.
Das Pech lässt ihn in Ruh.
Wer Pilze gern in Speisen mag,
sollte sie bestens kennen.
Sonst kommt für ihn der Jüngste Tag
Und der wird qualvoll enden.
In manchem Pilz steckt stärkstes Gift
Man darf ihn niemals pflücken.
Das Ende ist sonst schnell verbrieft
Denn Leben wird missglücken.
Warum sind Pilze so gemein,
Dass sie selbst Tod uns bringen? Weiterlesen