Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Kam ein Vogel geflogen Kam ein Vogel geflogen Knallte plötzlich ans Glas. Sah im Spiegel die Weite – Da endete der Spaß. Er fiel schwer zu Boden Verlor jeden Sinn. Wir haben ihn gehoben Und legten ihn hin. Seine Beine ergriffen Den Finger der Hand. Sein Kopf war so müde Noch ohne Verstand. Seine Augen erwachten Zurück zu altem Glanz. Werbeanzeigen