Taufrost

FrosttauTaufrost

Die Ostertage grad verstrichen,
wo Frühling hielt sich kühl versteckt.
Die kalten Winde sind gewichen.
Der Himmel zeigt sich noch bedeckt.
Die letzte Nacht brachte dann Klarheit.
Der Vollmond rundet sein Gesicht.
Am Tautropfen hängt harte Wahrheit.
Im Frost das weiche Wasser bricht.
Die Kugeln schwer am Halmesblatt
sind kalt zu Eisbergen erfroren.
Was vorher grün und feuchteglatt
bekommt vom Raureif spitze Ohren.
So sieht die Lenzbotschaft kaum aus.
Vom Winter liegt die strenge Hand
über geschlossnem Schneckenhaus. Weiterlesen