Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Frühlingsverzögerung Wind Nordost mit Stärke drei nur wenig Wärme ist dabei. Wenn Nacht am Himmel Wolken spart, beißt Eiseskälte winterhart. Die ganze Frühlingsblumenpracht hat sich in Stellung längst gebracht. Zehn Wochen blühen Schneeglöckchen Rekordverdächtig, nicht mehr schön. Der Krokusmund regenübergossen bleibt all die Tage meist verschlossen. Die ersten Veilchen sah ich blühen. Sie werden sich vergeblich mühen, um Hummel, Biene, ein Insekt, das tief im Inneren Honig schleckt – das Pollen trägt… Weiterlesen

Hummelmutter Du scheinst mir gut in Futter du runde Hummelmutter. Seit letztem Jahr August ja da musst du dauerhungern bis heut – die ganze lange Winterszeit. Zu Ostern suchst du dir ein neues Nest, wo Regen dich und deinen Nachwuchs nicht nässt. Unter einem hohlen Stamm, im aufgeschütteten Steinedamm, im verlassenen Maulwurfsloch geht Kinderstube immer noch. Dein pelziger Bauch ist voller Eier von der vorjährigen Hochzeitsfeier Sie sollen nun bald schlüpfen, bis… Weiterlesen

Beziehungslos Da stand sie nun die Frühlingsblume Am Uferrand von einem Bach. Aus einer blattbedeckten Krume Wird schönstes Violett hier wach. Fünf leuchtend bunte Krokussterne Stehn einsam hier auf weiter Flur. Ich verweil, betrachte gerne Die bunte Laune der Natur. Beziehungslos erscheint die Pflanze. Ihr Standort mutet ziemlich fremd. Doch dieser Krokus nutzt die Chance, Weil er die Gegend länger kennt. Vorfahren wohnten wohl in Gärten. Erfreuten dort manch Menschenherz.