Kröte wird zum Plattbauch

Kröte wird zum Plattbauch

Eigentlich wollte sie nur Geschlechtsverkehr.
Ihre Eier juckten schon lange im Bauch
Und ein Krötenmann war sicherlich
Schon im Anmarsch.
Der Winterschlaf dauerte etwas länger als sonst.
Auch der seichte Hochzeitsregen
Ließ lange auf sich warten.
Der nächtliche Tau musste genügen,
um erregt zum Laichgewässer
hinüber zu krabbeln.
Sie kannte den Weg von Muttern –
The same procedure as every year!
Dann hatte sie im Dunklen Verkehr –
Mitten auf der Speckhorner Straße.
Es knackte leicht beim Überfahren –
Krötenknochen sind elastisch.
Keiner hörte etwas davon.
Der Wagen fuhr unschuldig weiter.
Die Hochzeit fand so nicht statt.
Für die platte Braut
Interessierten sich am Morgen danach Fliegen
Und vagabundierende Rabenvögel.
Recycling klappt eben in der Natur –
Besser als bei uns Menschen.

Fahrlässige Tötung

Fahrlässige Tötung

Die feucht und warme Märzennacht
hat Kröten gleich den Tod gebracht.
Aus Erdenlöchern rausgekrochen
sind sie am Reifendruck zerbrochen.
Es ging ihr Weg nur zum Gewässer.
Sie kennen es ja auch nicht besser.
Dort findet stets die Hochzeit statt.
Doch Autos walzten Kröten platt.
Die erste Kröte ist halbiert.
Die zweite ihr Gedärm verliert.
Der Kopf der dritten dekapitiert.
Die vierte völlig mazeriert. Weiterlesen