Vor dem Erblühen

Vor dem Erblühen

Manchmal dauert es schon Tage,
manchmal doch nur Stunden
dann haben Blüten ihr Gesicht gefunden.
Wenn grüne Knospenhüllen brechen,
öffnet sich Münder fast zum Sprechen.
Verborgenes kommt zögerlich ans Licht
Mein Auge in die Tiefe sticht.
Das Blütenkleid ist noch gefaltet.
Mein Blick sich in die Teile spaltet,
die diese Blume mir grad gewährt.
Der Rest bleibt züchtig noch versperrt.
Geheimnisvoll und doch schon offen
lässt die Kuhschelle vieles hoffen. Weiterlesen

Ausgeblüht

Ausgeblüht

Nicht immer ist es hübsch und schön
länger Verblühtes anzusehen.
Was vorher Farbenpracht versprühte,
im Blütenrund zutiefst erglühte,
das welkt nun blässlich trist ins Braun.
Man möchte kaum noch rüberschaun.
Das Trauerspiel wird abgeschmissen
Ein kahler Stiel bleibt den Narzissen.
Vielleicht wächst hier bei etwas Glück
eine Samenschote aus dem Stück.
Ganz anders machen es Kuhschellen.
Wenn sie sich aus dem Farbkleid pellen,
dann sprießen bald aus alter Blüte
federige Haare bester Güte. Weiterlesen

Kuhschelle

PulsatillaKuhschelle

In Frühlingsfreude erwarte ich
Das Gesicht der Küchenschellen.
Die schönen Blüten öffnen sich
An kalkig warmen Stellen –
Mit Kronenblätter glockenhaft
Umsäumt von Silberhaaren.
Aus gelben Pollen quillt die Kraft,
die sich im Kreise scharen.
Die Narbe zeigt sich als Vulkan,
aus dem das Feuer schleudert. Weiterlesen