Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Hochstapler Die Höhe von dem Eifelturm Erreicht beileibe nie ein Wurm. Er kann sich noch so kräftig regen – Den Kot in tollste Schleifen legen – So hoch hinaus da kommt er nicht. Sein Haufen ist aus seiner Sicht dennoch ein kleines Meisterwerk – Steilwändig als Verdauungsberg. Wurm hat am Humus wohl entdeckt, dass nur das Beste in ihm steckt. Zu allem, was den Darm verlässt, er feinen Schleim dazu verpresst. So… Weiterlesen

  Haufen, die keine Probleme machen Ein fehl platzierter Hundeschiss, der bringt manch übles Ärgernis. Wenn Maulwürfe viel Haufen machen, dann haben sie kaum was zu lachen. Ein Schutthaufen vor einem Bau Erfreut nur selten die Hausfrau. Und von Neapels Abfallhaufen Da kann man sich auch wohl nichts kaufen. Gottlob gibt es bei uns auch Haufen, ganz ohne jedes Haareraufen. Wenn Regenwürmer sich entkoten, sind dass für uns nur Freudenboten. Auf manchem… Weiterlesen

Wurmkot Wie Spritzgebäck sanft rausgedrückt Türmt sich ein Haufen keck. Was hier die Haut des Bodens schmückt, ist Wurmkot bloß kein Dreck. Wie schwarzer Senf geschmeidig glatt Liegt er in weichen Schlaufen. Was so der Wurm geschaffen hat, das lässt sich schwerlich kaufen. Solch Feingemisch wird komponiert Aus Schleim plus Sand und Ton. Und faules Laub dabei verliert Vom Bauplan die Struktion.

In guten Böden steckt der Wurm! Es gibt auf Erden kaum ein Wesen, das ähnlich segensreich wohl wirkt. Bei Darwin konnten wir schon lesen, welch Wunder unser Boden birgt. Was so gerühmt ist fleischesrot Ein Tier mit endlos vielen Ringeln. Die Sonne strahlt es schnellstens tot – Doch flüchtend kann es schlingeln.