Ins Natürliche verwildert

Ins Natürliche verwildert

Vor Jahren stand im Garten hier
eine edle Rose von höchster Zucht.
In Blütentracht war sie voller Zier
von vielen Augen gern besucht.
Ihr Edelreis erkrankte dann.
Es trocknete bald Ast um Ast.
Ziemlich tot erschien sie irgendwann.
Vom Holze löste sich schon Bast.

Ich wollte sie eigentlich entfernen.
Da sah ich tief unten einen Trieb.
So sollte ich wohl wieder lernen,
dass die Natur hier anders schrieb. Weiterlesen

Grün nachgedacht

Grün nachgedacht

Fünfundzwanzig Jahre ist es nun schon her –
die Familie war gewachsen – Raum musste her.
Das Haus stieg in die Höhe –
auch drum herum gab es Not.
Dort entstanden überdachte Flächen
als mehr Wohnungsangebot.
Die Dächer der Nebengebäude blieben beide flach.
Da wurde der Wunsch nach Begrünung bald wach.
Schweißbahn, sandbeschichtet wollten wir so nicht sehen.
Es sollte mit dieser Fläche etwas besseres geschehen.
Ein Wachstumssubstrat mit recyceltem Schutt
war für die kleinen Pflanzen ausreichend und gut. Weiterlesen

Goldregen

Goldregen

Goldregen- was für eine märchenhafte Illusion –
dem braven Mädchen wurde er zum reichen Lohn.
Jetzt blüht die Pflanze üppig, ihr Gelb so richtig satt.
Ein schöner Strauch, doch der es böse in sich hat.
So verschwenderisch sich all die Blüten präsentieren
ihre inneren Werte sich in starkem Gift verlieren.
Hummeln und Bienen haben Goldregen richtig lieb.
Sie werden allzu gern hier zum Pollen- und Nektardieb.
Hier brummt und summt es morgens früh bis in die Nacht
Jede der Blüten Fluginsekten genusssüchtig macht. Weiterlesen

Gänseblümchenmeer

Gänseblümchenmeer

Eigentlich ist es nur ein Fusballspielfeld
vielleicht aber das schönste auf der Welt.
Im Vorbeifahren auf dem Weg zum nächsten Ziel
kamen urplötzlich wahnsinnig viele
Gänseblümchen ins Spiel.
Ich sah, vom satten Maiengrün umrahmt,
was ich niemals zuvor wohl so geahnt,
ungewarnt eine große schneeweiße Fläche,
worauf hin ich die Weiterfahrt abrupt unterbreche.
Erst dachte ich, ist das feinsplittriger Schotterbelag?
Doch wenn so etwas auf einem Sportplatz lag,
wäre das Spiel ständig ein gefährlicher Ort.
Aber dieser Gedanke flog bald wieder fort,
als ich erkannte, was für das Weiße der Grund:
blühende Gänseblümchen öffneten
mir staunend meinen Mund. Weiterlesen

Vor dem Abflug

Vor dem Abflug

Ein Maientag der besten Sorte
ich stehe fröhlich an dem Orte,
wo grüne Frösche quaken laut
und ein Insekt steigt aus der Haut.
Als es der Hülle dann entsteigt,
hab ich mich zu ihm hin geneigt.
Ich strecke ihm bald meine Hand.
Die Frischgeschlüpfte darauf fand
für sich einen Platz
schön an der Sonne
Für beide war es eine Wonne.
War es ein Plattbauch oder Vierfleck?
Bestimmungsroutine war leider weg. Weiterlesen