Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Scharbockskraut Am Saume von dem Buchenwald wuchern sattgrüne Flecken. Der Boden ist nun nicht mehr kalt, Will frühe Blüher wecken. Noch bleibt der Himmel sonnenhell – Da muss solch Kraut rasch sprießen. Geht Blätterschieben richtig schnell, lässt Licht sich voll genießen. Das Scharbockkraut wächst ganz rasant. Es grünt in ein paar Tagen. Sein Wert war früher wohl bekannt. Seefahrer sind zu fragen. Im vollsten Gelb mit Spiegelglanz Sternblüten uns verzücken. Bald locken… Weiterlesen

Schmetterlinge lachen mit Der Frühling will schon Sommer werden. Die Sonne heizt heut mächtig ein. Es sprießt hervor aus weichen Erden. Manch Pflänzchen möchte erstes sein. Der Vögel Laune schallt zum besten. Viel Liebeslied tönt im Gesang. Ein Himmel blau von Ost nach Westen – stimmig erfüllt mit Zwitscherklang.

Zwischen den Zeiten Winter macht die letzte Schicht Doch Frühlingwerden will es nicht. Was heute im Kalender steht, ist frommer Wunsch und obsolet. Da fällt noch Schnee vom Firmament, der unten keine Form mehr kennt. Im kahlen Strauch die Knospen drücken Doch will ihr Aufsprung noch nicht glücken. Die Krokusblüten sind verschlossen Von Eisesregen übergossen. Die Spatzen zwitschern aus den Hecken Weil sie doch längst in Stimmung stecken. Doch vor der wilden… Weiterlesen

Märzwinter Was für ein come back Mit Arktik im Gepäck Umeist der Winter diesen März. Das bereits pochende Frühlingsherz War schon so krötenfroh am Teich. Manch Frosch träumte vom schönsten Laich, da legte Frost die Lust auf Eis. Kalt wurde, was vorher schon heiß. Die Wasserhaut steif fest gefroren, dass alte Stängel sie durchbohren. Der Kälteschild im Ufersaum zeigt Eis mit Mustern wie im Traum.

Weidenkätzchen Seit gestern schmust das Weidenkätzchen Mit seinen gelben Pollenbätzchen Im lauen Märzenwind. Des Kätzchens silbrig Haare Sind seidigst weiche Ware, die fein den Leib umhüllt und Frühlingstraum erfüllt. Der Strauch lockt erste Bienen: Denn Blütenstäube dienen Als frühes Lenzenbrot Gegen die Hungersnot.

Ranunkeltau Im Antlitz der Ranunkel Perlt Morgentaugefunkel. Das frühe Sonnenlicht Sich mehrfach spiegelnd bricht. Ich hab die schöne Blume In Kübelerdenkrume Als Gartenzuchtobjekt Beim Nachbarn grad entdeckt. Hier wird sie sich entfalten – Darf Garten bunt gestalten Erfreut mit Orangerot Bis zu dem Blütentod. Ich sah zu früher Stunde Den feuchten Knospenmunde. Geschmückt für mich allein. Der warme Sonnenschein Der trocknet bald die Lippen Saugt auf die Silberstippen. Das Blühen geht heut… Weiterlesen