Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Hufeisenwirbler Ruhig schwimmt ein Rosenblatt sonnt sich auf dem Altarmweiher. Oberfläche glänzt, ist glatt unten kleben Schneckeneier. Zwischen all den Laichgelegen hängt ein seltsam zartes Tier, will sich weich und sanft bewegen. Alles wird zur Schönheit hier. Feine Fäden bilden Kränze spielen als Tentakel mit, zeigen leichte Schwebetänze Moostierchen im Wiegeschritt. Ständig wirbeln Wimpernbänder Wasser strömt durch sie heran, wird dabei zum Nahrungsspender, Algen zieht es in den Bann.

Unterm Seerosenblatt Wenn Sonnenkraft Stillwasser wärmt, Erscheinen große Blätter. Auf diesen bald ein Grünfrosch lärmt im frohen Maienwetter. Seerosenblatt zeigt sich erst rot, wird später dann ergrünen – Dient vielen Tieren als ein Boot. Den kleinsten wie den Hünen. Am Sonnendeck da ist viel los – Gibt Streit um beste Plätze. Dabei ist doch die Fläche groß Für viele Ruhegäste. Die Unterseite von dem Blatt Ist auch begehrt zum Weilen. Was hier… Weiterlesen