Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Ins Natürliche verwildert Vor Jahren stand im Garten hier eine edle Rose von höchster Zucht. In Blütentracht war sie voller Zier von vielen Augen gern besucht. Ihr Edelreis erkrankte dann. Es trocknete bald Ast um Ast. Ziemlich tot erschien sie irgendwann. Vom Holze löste sich schon Bast. Ich wollte sie eigentlich entfernen. Da sah ich tief unten einen Trieb. So sollte ich wohl wieder lernen, dass die Natur hier anders schrieb. Werbeanzeigen

Ins Gras gebissen Die Benziner röhren, die Elektrischen flüstern, Wenn Gras wieder wächst, wird ihr Hunger so lüstern. Heraus aus den Lagern kommen starke Maschinen, die bis in den Herbst nahezu wöchentlich dienen. Irgendwie kann manch Gärtner Gras nur besehen, wenn davon höchstens zwei Zentimeter stehen. Sieht man, wie der Halm nach oben strebt, dann wird dieser Zuwachs schnell abgemäht.