Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Weihnachtskonzert Es war noch ziemlich düstergrau doch Heiligabendmorgen wach. Auf einem Zettel stand genau, was spät noch fehlte für den Tag. Ich war im Sorgen nicht allein – die Straßenadern autovoll. Ein Wenig Hektik muss schon sein, wenn alles heute stimmen soll. Erst dachte ich , dass Reifen singen. Die Straße triefte regennass. Doch solche Töne sie gelingen nicht einfach so – ich wusste das. Als Wagenflut dann mal verebbte, da wurden… Weiterlesen

Hast du Töne? Die ach so stumme Winterszeit nimmt lenzend bald ein Ende. Die Vögel putzen Frühlingskleid schmücken sich für die Wende. Wenn abends sinkt der Sonnenball mit Purpurfeuerröte da stimmt die Amsel wieder mal die wonnigliche Flöte. Im Dämmerlicht wellt Melodie. Die Sehnsucht möchte singen. Töne schmelzen zur Symphonie, die viele Strophen bringen. Der Buchfink schmettert kurz und hart Die Meise rufend flötet. Braunellen tirilieren zart, wie sich die Stimmung rötet…. Weiterlesen

Schilfe wehen Rascheln, flüstern, wispern Berührungen, die knistern, Wenn Winde Schilf durchstreifen, beginnt ein Chor zu pfeifen. Blaugrünes Blättermeer Rauscht sanft durchwühlt Meist von Nordwesten her Wird luftgekühlt. Elastisch Halme wogen. Sie pendeln weich im Kreis Und schwingen ihren Bogen Mal lauter, mal ganz leis.