Nur ein Schmuckkästchen?

ElfenbeinNur ein Schmuckkästchen?

Seit gestern ist es in meinen Besitz gekommen.
Ich habe es von einem Trödeltisch frühmorgens mitgenommen
Es war feinzierlich und schmeichelnd gelbweiß.
Beim seinem Kauf wurde mir im Innern ein wenig heiß.
Das kleine Kästchen, was mein Interesse so abrupt fand,
war früher Mal ein Teil von einem Zahn vom Elefant.
Durfte ein überzeugter Artenschützer so etwas kaufen,
das sämtliche Prinzipien wirft über den Haufen?
Das Stück war antik, schien auch wohl richtig alt –
da bleiben Schutzgesetze immer ziemlich kalt.
Wie damals dies Elfenbein den Weg zum Schnitzer fand,
das bleibt wohl für immer im Trüben und unbekannt.
Viele der stattlichen und meist so freundlichen Tiere
über deren Erhalt ich als Biologe des öfteren reflektiere,
sind nur wegen dem Elfenbein schändlich erlegt.
Die Zähne waren so wertvoll: das hat zur Untat erregt.
Elfenbeinschmuck gibt es seit mehreren tausend Jahren
bei Kaisern, Königen, Päpsten und russischen Zaren.
Damit wurde kostbarst geschmückt oder edel verziert .
Es kümmerte kaum wenig, wer sein Leben dafür verliert. Weiterlesen