Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Glückspilze Wie aus dem Nichts da schießen Pilze aus Erdenschichten. Bis Blumen üppig sprießen, Muss Sonnenschein viel richten. Was sich im Wald ganz pilzlich zeigt, hat Röhren, oft Lamellen. Sie dienen nur der Fruchtbarkeit bis Sporen sich einstellen. Wird jemand Glückspilz hier genannt, lächelt Fortuna immerzu. Sorgen sind ihm meist unbekannt. Das Pech lässt ihn in Ruh. Wer Pilze gern in Speisen mag, sollte sie bestens kennen. Sonst kommt für ihn der… Weiterlesen

Richtig abgestaubt Der Sommer war ein ziemlich nasser Gewaltig floss das warme Wasser Auf Feld und Flur und Waldeserde, Damit es dort morastig werde. Nicht jeden stimmten Güsse froh, weil nach Gewitter Hitze floh. Dies Auf und Ab der Temperaturen Verstörte Mensch samt Kreaturen. Wie ich unlängst im Wald spazierte, den Blick zum Boden oft riskierte, da sah ich sie in großer Zahl: denn Pilze wuchsen überall. Hier Zunderschwamm, da Schwefelkopf, Maronenröhrling… Weiterlesen

Wucherungen Wer wuchert, der schießt übers Ziel. Der nimmt an Zinsen viel zu viel. Manch Hausbesitzer wenig fein, erhöht die Miete ungemein. Wird eine Ware plötzlich knapp, bringt das die Preise sehr auf Trab. Auch die Natur kennt Wucherungen – Nicht immer gut, oft Not gedrungen. So manches schießt mit voller Macht Weit aus dem Boden über Nacht. Was so ein Pilz in Kürze schafft, ist nur ein Beispiel für viel Kraft,… Weiterlesen

Weißer Riese Ab August, meist im September Geh ich öfter zu der Weide. Da ich mich dann gut remember An den Pilz im weißen Kleide. Kommt er hoch, fehlt im der Hut. Kugelig schaut er nach oben. Jung im Fleisch schmeckt er sehr gut Dann will ihn die Küche loben. Immer größer wächst die Frucht Bald ist er fast kürbisgroß. Wer gern einen Riesen sucht : Der Bovist ist ein Koloss.

Pilzteppiche Sonnigfeuchte Oktobertage Begeistern Pilze ohne Frage. Was jedoch in diesem Herbst geschah, kam einem Wunder reichlich nah. Mein Spaziergang führte am Bache entlang. Strauchwerk und Bäume wuchsen am Hang. Der Bach floss müde und flüsterte leise Oben schoss der Lärm über die Bahngleise. An diesem Morgen sah ich sofort – ich war heute zeitig am richtigen Ort. An den Füßen der Bäume standen Pilze im Kreis Ich flüsterte mir Namen ziemlich… Weiterlesen

Im Reich der Pilze Ein Sonntagsspaziergang mit dem jungen Hund – Akzeptables Wetter war sicher ein Grund – So ging es an Weiden entlang hin zum Wald, Da erblickte ich Tausende Hüte schon bald. Aus Baumstümpfen schossen sie kräftig empor. Auch aus dem Boden lugten viele hervor. Gelbbraune Schwefelköpfchen und Hallimasch sah ich in Fülle und merkte rasch, dass Pilze zur Zeit auf dem Vormarsch wohl sind, Ist der Herbst etwas feucht… Weiterlesen

Butter bei die Pilze! Am Waldparkplatz wird es nun voll Es drängeln sich hier Wagen. Bis dass der Korb dann überquoll, Blieb man an Sammeltagen. Die Pilzezeit lockt in den Wald. Fernab schwärmt man von Wegen. Dort zücken sie die Messer bald Der Fruchtkörper wohl wegen. Hier Täubling und dort Hallimasch Sind gierig schnell geschnitten. Die landen heute im Gulasch Geschmort nach alten Sitten. Ist Wurm (Made) im Pilz, der Schirm zu… Weiterlesen