Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Einfach nur hängen lassen Einfach nur hängen lassen im Wind – die Blüten der Haselnüsse sind oft im Januar schon pollenreif. Doch nun kommt Frost, bringt manchmal Reif. Da heißt es: erst einmal Pause machen. Die nächsten milderen Brisen entfachen erneut millionenfachen Pollenschwarm beim kleinsten Wechsel von frostig zu warm. Männliche Haselblüten werden Kätzchen genannt. Wer das das zuerst machte, bleibt unbekannt. Werbeanzeigen

Frühstück! Es ist grad sieben, noch kühl am Morgen da gehen Hummeln schon besorgen. Das erste Frühstück lockt knallrot dort gibt es frisches Pollenbrot. Und wie in einem Brötchenladen kann etwas Warten gar nicht schaden. Am Blütengrund ja da bedienen sich schon die ersten dicken Bienen. Zwei weitere hocken im Schweben. Für sie soll es auch bald was geben. Wer zuletzt kommt, wartet weiter oben Man muss Geduld hier richtig loben. Wenn… Weiterlesen

Explosion der Pollen Ein kleiner Gartenweidenbaum wird jedes Jahr erneut zum Traum. Ein paar Häuser weiter nur wächst dieser Salix in Natur. Die Knospen sprangen letzte Wochen. Manch Silberschopf ist rausgekrochen, hat Astwerk edelfein geschmückt. Der Glanz der Härchen hat entzückt. Doch dieses war nur Intermezzo Es folgte bald ein Furioso. Aus jedem Silberweidenkätzchen sprangen wohl hundert gelbe Bätzchen: Volle Säcke lang auf Stielen, die mit Pollen mächtig dealen. Weidenblüte explodiert –… Weiterlesen

Bienenschön Nun fliegen sie wieder – zwar lockt noch kein Flieder. Doch auch die bunten Kroküsse sind nun voller süßer Genüsse. Auch die vielen Schneeglocken können immer noch verlocken. Der erste Nektar frühlingsfrisch holt reichlich Bienen an den Tisch. Wie wunderbar sind Irisblüten, die ihren Pollen kunstvoll tüten in Kronenblätter prachtgeschmückt, was Apisfräulein sehr entzückt. Sind Blumen eigentlich bienenschön? Was sie auf ihren Reisen sehn, ist eine Farbenflut an Reizen – Blüten… Weiterlesen

Weidenkätzchen Seit gestern schmust das Weidenkätzchen Mit seinen gelben Pollenbätzchen Im lauen Märzenwind. Des Kätzchens silbrig Haare Sind seidigst weiche Ware, die fein den Leib umhüllt und Frühlingstraum erfüllt. Der Strauch lockt erste Bienen: Denn Blütenstäube dienen Als frühes Lenzenbrot Gegen die Hungersnot.

Pollenanalyse Ein winzig kleines Pollenkorn Entzündet bei uns keinen Zorn. Doch wenn der Pollen gelb erdrückt, dann sind wir wahrlich nicht entzückt. Wer Pollen nicht vertragen kann, der ist zur Zeit auch nicht gut dran. Ansonsten bilden Pollen Haut, die selten schön für uns ausschaut. Vor allem schicke Automobile Sind pollengelb im falschen Stile. Kaum hat man sie schön blank poliert, Sind sie erneut fies zugeschmiert.