Harte Zeiten

p1180410Harte Zeiten

Seit Tagen klirrt die Luft gefroren.
Vom Schnee ein Rest der wirkt verloren.
Laubbäume harren gänzlich nackt
Bei Sternenklarheit richtig sackt
im Januar die Temperatur –
harte Zeiten für die Natur.
Der Maulwurfhaufen nun felsenhart,
kein Vogel mehr am Boden scharrt.
Den Teich verschließt längst dickes Eis
Schneegriesel färbt die Haut zart weiß.
Was macht ein Regenwurm im Winter?
Da komme ich noch rasch dahinter.
Er vergräbt sich tiefer in die Erden
hat frostfrei weniger Beschwerden.
Dort unten ruht er sich dann aus –
verlässt für Wochen nicht sein Haus.
Die Milben können so nicht flüchten.
Acht Beine können´s nicht verrichten.
Damit ihr Gewebe nicht vereist,
die Lösung Frostschutzmittel heißt. Weiterlesen

Auf der Straße gelandet

P1120835Auf der Straße gelandet

Über Nacht lag es da.
Keiner weiß, wo es vorher war
Novemberfrost hat es vereist
kurz, nachdem es verreist.
Es hat nicht mehr viel vor,
seitdem es jeglichen Halt verlor
Vom Winde orientierungslos verweht
das Schicksal hier weiter geht.
Vielleicht, um in der Gosse landen?
Auch andere Blätter fanden
ihre verletzte Ruhe dort,
fuhren gemeinsam zu einem Ort,
wo sie all ihre Strukturen verlieren
beim kommunalen Kompostieren.
Vielleicht ,wenn der Wind günstig weht,
auch noch etwas anderes geht. Weiterlesen

Hochstapler

WurmkotHochstapler

Die Höhe von dem Eifelturm
Erreicht beileibe nie ein Wurm.
Er kann sich noch so kräftig regen –
Den Kot in tollste Schleifen legen –
So hoch hinaus da kommt er nicht.
Sein Haufen ist aus seiner Sicht
dennoch ein kleines Meisterwerk –
Steilwändig als Verdauungsberg.
Wurm hat am Humus wohl entdeckt,
dass nur das Beste in ihm steckt.
Zu allem, was den Darm verlässt,
er feinen Schleim dazu verpresst.
So bleibt sein Kot stets gut in Form –
Ein Wahrzeichen für den earthworm.
Hat es geregnet über Nacht,
der Lumbricus dann Dienste macht.
Gestapelt wird ums Röhrenende.
Der Wurm hat dazu wenig Hände.
Sein Anus ist enorm geschickt – Weiterlesen

Wurmkot

Wurmkot

Wie Spritzgebäck sanft rausgedrückt
Türmt sich ein Haufen keck.
Was hier die Haut des Bodens schmückt,
ist Wurmkot bloß kein Dreck.

Wie schwarzer Senf geschmeidig glatt
Liegt er in weichen Schlaufen.
Was so der Wurm geschaffen hat,
das lässt sich schwerlich kaufen.

Solch Feingemisch wird komponiert
Aus Schleim plus Sand und Ton.
Und faules Laub dabei verliert
Vom Bauplan die Struktion. Weiterlesen