Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Wie ein Komet am Horizont Ein Flieger zeichnet weiße Streifen, die bald zu Wattebäuschen reifen. Sehr rasch löst sich der Zauber auf. Das Flugzeug nimmt nur seinen Lauf. Immer wieder bin ich fasziniert, was dort oben gerade passiert. Jedes Fluggerät braucht Kerosin. In den Abgasen steckt manches drin, was unser Weltklima zerstört. Kaum jemand ist deshalb empört. Werbeanzeigen

Ponta de Sao Lourenzo Im Landeanflug auf das ferne Inselziel sah ich bereits vom Spannenden sehr viel. Aus dem Guckloch des Fliegers auf den Auslöser gedrückt hat mich der Anblick mehr als verzückt. Von Wellen umtost, zerklüftet im Kliff hat das Meer dieses Inselstück fast wütend im Griff. Tage später liefen meine Füße gerade hier, wo ich im Schwindel meinen Mut fast verlier. Steifschroff die Wände aus Lavagestein stürzen oft senkrecht vor… Weiterlesen

Tierausstellung Man macht eine Reise in die Ferne und besucht am Urlaubsort gerne ein Aquarium oder einen Zoo – Botanische Gärten sowieso. Ich war in einem Nationalaquarium. Lauter Meerestiere waren um mich herum. Doch nicht nur aus dem nahen Mittelmeer. Die Tiere kamen aus fast allen Ozeanen her. Viel gab es zu sehen, darunter marine Leckerbissen seltsame Tiere, von denen wir wenig wissen. Auch Insekten und Reptilien waren ausgestellt. Auch die kamen… Weiterlesen

Ende einer Zitrone Was da heute vor mir liegt wenige Gramm gerade noch wiegt, ist ein Zitronenkadaverrest, der so nicht mehr vermuten lässt, dass diese Frucht fast vor einem Jahr ein Inbegriff von Frische war. Neben Malta ist Gozo gelegen. Eines Verwandtschaftsbesuches wegen verweilte ich auf diesem Inselort, war ein paar Tage gerne dort. Gozo war damals ziemlich grün. Nach Herbstregen begann es zu blühn. Zitrusfrüchte leuchteten weit waren zum Ernten reif… Weiterlesen

Balinesien Die ganz weite Reise Jenseits der bekannten Kreise Ist und bleibt vielleicht ein Traum Jener unerreichbare Raum Liegt hinter dem bisher Bekannten Früher waren es Löwen und Elefanten Die der Inbegriff waren für urwaldhoch3 Fantasien machten sich dabei frei. Als sich mein Berufsleben endgültig schloss Da war die Reiselust plötzlich sehr groß. Wunschziele früherer Zeiten Darunter sogenannte Sehenswürdigkeiten Erschienen nun in greifbarer Nähe Wünsche, die ich endlich verstehe. Die Insel der… Weiterlesen

Kommunikationswunder Was kann ein Mensch heut all erfahren von seiner Welt, die ach so bunt. Da war vor tausenden von Jahren Vieles noch vielen gar nicht kund. Der Homo sapiens wurde schlau, sah auf den Wassern neue Ziele. Ganz früh schuf er den Schifffahrtsbau, beschwamm Meere im großen Stile Und querte segelnd Ozeane. Kontinente wurden neu erreicht . In der Fremde hisste er die Fahne. Aus manchem Land er nimmer weicht. Eisenbahnen,… Weiterlesen

Im Reisefieber Zwei Seelen leben in der Brust Hier sesshaft sein – dort Reiselust. Nomadentum kennt man dazu, wenn Menschen kommen nie zur Ruh. Zu Fuß, zu Pferd oder mit Segel Gereist wurde mit Kind und Kegel. Doch lange waren die Betuchten, die ganz allein die Ferne suchten. Ob sie nun Goethe, Humboldt hießen, sie konnten Reisen früh genießen. Wer unten mehr im Staate diente, nur ein paar Taler grad verdiente, der… Weiterlesen