Ein Stück vom Schuppenbaum

Ein Stück vom Schuppenbaum

Ein Stück vom Schuppenbaum
führt zurück den Traum
um 300 Millionen Jahre Zeit
eine kleine Unendlichkeit.
In warmen Sümpfen wuchsen Bärlappe hoch.
Zwischen solchen Bäumen da flog
manch riesiges Monsterinsekt.
Später wurde es als Fossil entdeckt.
Ohne Schuppenbäume gäbe es kein Ruhrgebiet.
Denn die Steinkohle machte den Unterschied
für Wachstum einer Industrieregion,
deren Glanzzeiten aber schon
einige Jahrzehnte zurück nun liegen.
Zu Kohleflözen hinabgestiegen
sind abertausende Kumpel im Revier.
Wie viele Zechen förderten früher wohl hier?
Ohne den Schuppenbaum gäb es die Kohle so nicht. Weiterlesen

Im Schilde

Im Schilde

Im Schilde führt dies Schild wohl nichts –
Nur Altersflecken des Gesichts.
Ein Wanderer auf dem Haldenberg
Der sollte einst sein Augenmerk
Hier auf Verbote richten –
Auf Freiheiten verzichten.
All Bergbau ist am Ort passe:
Das tat der Region schon weh.
Die Kohle ist geborgen –
Dafür gibt es kein morgen.
Die Halde wurd längst aufgetürmt,
dass oben es nun rauer stürmt –
Und Wege sind errichtet
Aus Bauschutt, der verdichtet.
Das Schild mit seiner Botschaft hier
Vermittelt was vom Zeitgeist mir.
Es rostet, blättert, ja es weint
War lange Zeit eher Menschenfeind.
Nun lässt die Halde sich betreten
Mit neu gestylten Landschaftsbeeten.
Das Schild zerbricht allmählich weiter
Und im Zerfall wirkt es fast heiter.