Klein aber fein

Klein aber fein

Ein kleines Kästchen vier mal drei
Zentimeter darauf zeigt sich Malerei.
Ich nehme eine Lupe schnell zur Hand
für diese Kunst aus dem Russenland.
Unglaublich fein, was hier dargestellt:
Das Bild zwei ältere Menschen enthält.
Zwei Hähne picken vor deren Füßen
und schöne Blumen ringsum grüßen.
Vielleicht kennt ein Märchen diese Szene.
Der Baumstamm besitzt gar keine Lehne
für beide Männer, die hier gern sitzen –
ihre wachen Augen lebhaft sich anblitzen.
Der Maler, der braucht gute Augen
und Pinsel, die fürs Kleinste taugen.
Mit Eichhörnchenhaaren – hab ich gelesen –
schafft man solch winzige Fabelwesen. Weiterlesen

Bärenmärchen

Fünf BärenBärenmärchen

Vor meinen Augen liegt ein Bild
vom Wesen her ein wenig wild.
Fünf Bären trotten durch den Schnee
suchen etwas, was ich nicht seh.
Das Bild ist jüngster Trödelfund.
Die Märkte sind ja ach so bunt,
dass man etwas nach Hause nimmt,
wo Preis und Leistung einfach stimmt.
Der Bilder habe ich genug.
Doch da ist dieser Selbstbetrug.
Da möchte man doch längst verzichten
und nicht die Schätze noch verdichten.
Die Bären haben mich reingelegt.
Das Bild naiv und sehr gepflegt –
die Szene spannend angelegt –
das hat zum Kauf mich angeregt.
Sehr sauber war der Pinselstrich
ob Baum, ob Strauch, ob Bär an sich. Weiterlesen