Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Hochzeitsfoto Zwei Wochen ist es in etwa her- seitdem ist der Froschfrauenbauch eierleer. Der Froschmann hat den heißen Junitag gefühlvoll genossen. Zu Paarung hat er sein ganzes „Pulver“ dann aber verschossen. Der Hochzeitstag war laut – nicht nur dieses Paar hat gefreit. Im ganzen Gartenteich hörte man bis zur Abendzeit inbrünstiges Gequake aus so vielen Kehlen. Ich konnte die Bräutigame kaum noch zählen. Von diesen beiden habe ich ein Hochzeitsfoto gemacht. Das… Weiterlesen

Körnerfresser Jeden Tag meist zur gleichen Zeit mach ich mich wieder zum Füttern bereit. Der Hühnerstall liegt ein paar Schritte vom Haus. Ich laufe zum Stall immer nur geradeaus. Vom Federvieh werde ich gackernd empfangen Denn da werd ich ins Kornfass tief hinein langen, um dann Getreide weit zu verstreuen. Hastiges Picken wird mich dann wohl erfreuen. Da kein Mangel herrscht, fehlt jeder Futterneid. Alle Hühner fressen voller Zufriedenheit. Doch da sind… Weiterlesen

Abschlussball Der Ballsaal wird prachtvoll erleuchtet. Vögel musizieren vom Rande her. Morgendunst hat Schilf befeuchtet. Die Sonne schlürft die Tropfen leer. Wo aufgespielt, da will man tanzen Ein Mückenschwarm hüpft auf und ab. Auf wenn verwelkt, vergilbt die Pflanzen kommt jetzt die Laune bald auf Trab. Die Wasserjungfern, die Libellen stürmen liebestoll nun das Parkett. Über den an sich ruhigen Wellen wird Rendezvous bald ziemlich nett. In wilden Kurven, steilen Stürzen jagt… Weiterlesen

Drei Minorkas Vorgestern wusste ich wirklich noch nicht, dass ich seit gestern drei Minorkas besitze. Der Züchter sagte mir, dass er wohl bricht den unverkäuflichen Hühnern das Genick – doch so beschützte ich die Tiere vor einem allzu frühen Tod. Diese Minorkas waren ein wenig weg vom Ideal. Was jedes Huhn den unbarmherzigen Preisrichtern bot, war nur zweite Wahl mit zu niedriger Punktezahl. Für solche Hühner gibt es keinen Pokal, keinen Preis…. Weiterlesen

Libellenliebesglück Gestern da war ein wärmster Sommermai. Die Sonntagssonne machte viel Liebe frei. Hinten im Garten dröhnte ein Froschkonzert Krächzen und Quaken zwischen Sumpflilienschwert. Ich ließ mich berauschen von den urigen Tönen. Der herrliche Tag wollte mich üppig verwöhnen. Dann sah ich den Vierfleck über das Wasser jagen so heftig wie nie an solch schönen Tagen. Die Männer sie schnappten im Flug ihre Bräute. So, wie das aussah, war Hochzeitstag heute. Als… Weiterlesen

Eine kranke Hühnergeschichte Als wir aus dem Urlaub zurückkamen, meinte unser Sohn, ein Huhn würde seit etwa zwei Wochen glucken. Wir dachten sofort, das ist eines der Zwerghühner. Die wollen eigentlich immer im Sommer und sitzen ständig auf Nestern, in denen ein paar Eier liegen. Als ich am nächsten Tag mal nachschaute, wer da Nachwuchs ausbrüten wollte, war ich doch ziemlich überrascht. Die letzte der Lakenfelderhennen – schon fortgeschritten alt – saß… Weiterlesen

Gans interessant Wir liebten stets das Federvieh Und oft ergab sich irgendwie, dass wir ein Huhn oder gar Gans im Arme hielten wie der Hans doch der verspielte bald sein Glück uns blieb jedoch manch Vogelstück. Vor einem Jahr bekamen wir Zwei graue Gänse als Getier, Die suchten beide ein Zuhaus – Da wurde eine Freundschaft draus. Wir dachten erst, wir hätten Damen Und suchten folglich für sie Namen. Sie hießen fortan… Weiterlesen