Hast du Töne?

AbendröteHast du Töne?

Die ach so stumme Winterszeit
nimmt lenzend bald ein Ende.
Die Vögel putzen Frühlingskleid
schmücken sich für die Wende.
Wenn abends sinkt der Sonnenball
mit Purpurfeuerröte
da stimmt die Amsel wieder mal
die wonnigliche Flöte.
Im Dämmerlicht wellt Melodie.
Die Sehnsucht möchte singen.
Töne schmelzen zur Symphonie,
die viele Strophen bringen.
Der Buchfink schmettert kurz und hart
Die Meise rufend flötet.
Braunellen tirilieren zart,
wie sich die Stimmung rötet.
Ein jeder spielt sein Lied voll Lust.
So klingt im Ton die Sprache. Weiterlesen

Lärmbrei

FlugzeugLärmbrei

Weil nun die schöne Märzensonne
So herrlich warm den Lenz belacht,
Da nutze ich mit aller Wonne
Die Liege, die mir Muße macht.
Wie ich so in das Helle schaue,
merk ich so Lautes um mich rum.
In meinen Ohren da verdaue
Ich viel Geräusche und Gebrumm.
In meiner Nähe zwitschert leise
Die Heckenbraunelle im Sopran.
Viel frecher ist da doch Frau Meise –
Sie schimpft recht barsch mit ihrem Mann.
Der Buchfink in dem Birnenbaum,
der schmettert nur sein kurzes Lied.
Die Spatzen dicht im Heckensaum
Schettern nach Leibeskräften mit.
Von Ferne zieht ein Ton herbei. Weiterlesen